Viktoria Köln 1904

bwin

1:1 bei Risses Debüt für Viktoria

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

22.08.2020

Erster Auftritt von Marcel Risse im Trikot von Viktoria Köln: Beim Testspiel gegen die zweite Mannschaft vom 1. FC Köln stand der 30-Jährige erstmals in der Startelf der Höhenberger. Nach ordentlichem Einstand wurde er in den zweiten 45 Minuten durch Sam-Calvin Kisekka ersetzt. Die Partie endete nach Treffern von Albert Bunjaku (33.) und Justin Petermann (70./Foulelfmeter) mit 1:1.

Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev stellte zunächst Sebastian Mielitz ins Tor. In der Abwehr spielten Niklas May, Alexander Höck, Maximilian Rossmann und Patrick Koronkiewicz. Die Sechserposition bekleideten Kai Klefisch und Jeremias Lorch. Enes Tubluk, Mike Wunderlich und Marcel Risse kamen im offensiveren Mittelfeld zum Zug. Albert Bunjaku sollte als Spitze seine Torgefährlichkeit ausspielen.

In der dritten Minute sorgte Wunderlich mit einem Freistoß aus 20 Metern für ein erstes Ausrufezeichen, doch FC-Schlussmann Vincent Friedsam entschärfte den Ball. Die Gäste hatten in der 13. Minute gleich zwei gute Gelegenheiten, doch Oliver Issa Schmitt fand beide Male mit seinen Flachschüssen in Viktoria-Keeper Mielitz seinen Meister. In der 18. Minute drang Koronkiewicz in den Strafraum ein, doch Friedsam hielt.

180 Sekunden später folgte ein Traum-Konter der Viktoria: Tubluk passte auf Lorch, der legte auf Wunderlich ab und dann verhinderte doch noch ein Abwehrbein den Rückstand der FC-Reserve. In der 26. Minute ging Koronkiewicz rechts durch und legte für Wunderlich auf, doch der scheiterte erneut. In der 33. Minute dann doch die Führung: Bunjaku nahm einen langen Pass auf, setzte sich im Sprintduell gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte mit einem Linksschuss die Führung.

Nach 38 Minuten stand plötzlich Jae-Hwan Hwang im Strafraum der Viktoria völlig frei. Aus sechs Metern zielte er allerdings mit dem rechten Fuß über das Tor. Das hätte eigentlich – auch wenn die Situation aus dem Nichts heraus kam – der Ausgleich sein müssen. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem 1:0 für die Rechtsrheinischen in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit erwischte die zweite Mannschaft vom 1. FC Köln den besseren Auftakt. Lucas Musculus sorgte mit einem Rechtsschuss für Gefahr (47.). Sechs Minuten später prüfte Lukas Nottbeck den eingewechselten Marian Prinz im Gehäuse der Viktorianer. In der 57. Minute gab es dann eine gute Möglichkeit für Lorch. Doch der Neuzugang aus Wiesbaden verfehlte aus kurzer Distanz das FC-Gehäuse.

In der letzten halben Stunde ließ das Tempo etwas nach. Dennoch hatte die FC-Reserve in der 64. Minute eine gute Gelegenheit durch Hwang, die Keeper Prinz vereitelte. In der 70. Minute gab es dann Foulelfmeter für die Gäste. Justin Petermann verwandelte den Ball eiskalt zum 1:1. Der Strafstoß war unberechtigt, doch die zweite Mannschaft vom FC hatte in dieser Phase mehr vom Spiel. Somit war der Ausgleich, der auch nach 90 Minuten noch Bestand hatte, verdient.

Aufstellung: Sebastian Mielitz (46. Marian Prinz) – Niklas May, Alexander Höck (46. Maximilian Fischer), Maximilian Rossmann, Patrick Koronkiewicz – Kai Klefisch, Jeremias Lorch – Enes Tubluk, Mike Wunderlich, Marcel Risse (46. Sam-Calvin Kisekka) – Albert Bunjaku (76. Arif Alkan)

Tore: 1:0 Albert Bunjaku (33.), 1:1 Justin Petermann (70./Foulelfmeter)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Maximilian Rossmann (76.)

1. FC Köln II: Tim Sechelmann (50.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!