Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Gegnercheck: Zwickau zu Gast bei Viktoria

Foto: blickausloeser/Viktoria Köln

02.06.2020

Nach der 2:4-Niederlage bei Eintracht Braunschweig richten sich nun alle Blicke auf den 2. Juni. Dann empfängt Viktoria Köln um 19.00 Uhr den FSV Zwickau.

Die aktuelle Lage:

Derzeit trennen beide Teams nur zwei Punkte voneinander: Denn die Viktoria liegt mit 35 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz und der FSV Zwickau steht mit zwei Zählern weniger auf Rang 16. Vor dem Re-Start der 3. Liga sah es für die Gäste aus Sachsen sogar noch schlechter aus, da belegte der FSV Position 17 und stand somit auf einem Abstiegsplatz. Doch am 28. Spieltag holte die Mannschaft nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden gegen den F.C. Hansa Rostock, sodass die sogenannten Schwäne in der Tabelle einen Platz nach oben rutschten. Zumindest moralisch war Zwickau somit einer der großen Gewinner des vergangenen Wochenendes. Jetzt bleibt abzuwarten, wieviel Euphorie der Punktgewinn beim FSV freigesetzt hat.

Die personelle Situation:

Zum Kader des FSV zählen 26 Spieler. Das ist nicht gerade üppig, wenn man bedenkt, dass bis zum 4. Juli noch einige englische Wochen zu überstehen sind. Nach der kräfteraubenden Partie gegen Rostock gilt es in Köln einige Ausfälle zu kompensieren. So traten Davy Frick (10. Gelbe Karte), Sturmstar Ronny König und Christopher Handke (beide angeschlagen) die Reise in die Domstadt gar nicht erst an. Dazu wird Janik Mäder den Zwickauern nach einem Syndesmosebandanriss weiter fehlen.

Spieler im Fokus - Elias Paul Huth:

Gerade wenn Routinier Ronny König nicht am Start ist, liegt viel Last auf Elias Huth. Und der 23-Jährige, zu Beginn der Saison als Leihgabe vom 1. FC Kaiserslautern nach Zwickau gekommen, zahlt das Vertrauen in seine Person durchaus mit Treffern zurück. Schon neun Tore erzielte er in der aktuellen Saison und ist damit der torgefährlichste Spieler vom FSV. Und auch bei Viktoria Köln hat man schlechte Erinnerungen an den in Großwelzheim geborenen Stürmer. Denn in der Hinrunde schlug Huth gleich zweimal gegen die Höhenberger zu.

Der Trainer:

Mit Joe Enochs hat der FSV Zwickau einen erfahrenen Coach an der Seitenlinie. Der Amerikaner spielte in Deutschland unter anderem für den VfL Osnabrück. Hier agierte er auch lange Zeit als Trainer. Im Sommer 2018 wechselte er dann nach Zwickau. Dort gelang ihm mit dem FSV in der vergangenen Saison ein herausragender siebter Platz.

Bisherige Bilanz:

In der Meisterschaft spielten beide Teams erst einmal gegeneinander. Und das war Ende September in der Hinrunde. Vor 4.150 Zuschauern fertigte der FSV die Höhenberger mit 4:0 ab. Individuelle Fehler sorgten dafür, dass es bereits mit einem 0:3 aus Kölner Sicht in die Pause ging. In der zweiten Hälfte kam die inzwischen dezimierte Dotchev-Mannschaft (Mart Ristl sah in der 39. Minute Gelbrot) zwar auf, doch die Gastgeber ließen sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen.

Die Partie in den Medien:

Anpfiff der Partie am Dienstag ist um 19:00 Uhr im Sportpark Höhenberg. Die Begegnung wird live bei Magenta Sport (als Einzelspiel und in der Konferenz) zu sehen sein. Da keine Zuschauer im Stadion sein dürfen, ist das Spiel – präsentiert von Magenta Sport – live im Car Watch Autokino zu sehen. Live dabei sind auch die Hörer von Radio Viktoria. Das Vereinsradio der Höhenberger ist über den Webplayer auf der Homepage der Viktoria verfügbar. Zudem werden die Anhänger der Höhenberger natürlich über die Social Media Kanäle der Viktoria auf dem Laufenden gehalten.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!