Viktoria Köln 1904

bwin

April, April – LANXESS arena ein Scherz

Foto: Volker Dennebier

02.04.2020

Am 1. April haben wir berichtet, dass Viktoria Köln die Heimspiele in der kommenden Saison in der LANXESS arena austragen wird. Da hieß es: „Die für den Sportpark Höhenberg geplante Rasenheizung kann voraussichtlich aufgrund der Corona-Krise nicht fristgerecht zur neuen Saison fertiggestellt werden. Um weiterhin im Rechtsrheinischen spielen zu können, zieht Viktoria in Deutschlands größte und bestbesuchte Multifunktionsarena im Kölner Stadtteil Deutz um.“ Das war natürlich ein Aprilscherz!

„Wir wollen auch in der kommenden Saison im Sportpark Höhenberg spielen“, sagt Axel Freisewinkel, der Geschäftsführer der FC Viktoria Köln 1904 Spielbetriebs GmbH. „Wir haben so lange dafür gekämpft, unsere Drittliga-Spiele in Höhenberg austragen zu können. Wir haben vor dieser Saison sogar extra die Zuschauerkapazität mit einer zusätzlichen Stehplatztribüne und weiteren Sitzplätzen auf 10.001 erhöht, da machen wir jetzt keinen Rückzieher. Der Sportpark Höhenberg ist und bleibt das Zuhause der Viktoria.“

Die Resonanz auf die falsche Nachricht war dennoch erfreulich. Die Medien hatten den Aprilscherz allerdings schnell durchschaut. „Viktoria Köln bewahrt den Humor“, titelte www.liga-drei.de. Und auf www.liga3-online.de hieß es, der Blick auf das Datum habe verraten: „Es handelt sich natürlich um einen Aprilscherz.“ Und auch die meisten User der Social Media Kanäle von Viktoria Köln bemerkten schnell, dass da etwas nicht stimmen kann. Das wichtigste Ziel, die Anhänger in schwierigen Zeiten zum Schmunzeln zu bringen, ging aber auf.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!