FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Keine Finanzspritzen vom DFB in Sicht

Foto: DFB

21.03.2020

Die 3. Liga ruht aufgrund der Corona-Krise zunächst bis zum 30. April. Bei einigen Klubs ist in den kommenden Wochen mit Liquiditätsengpässen zu rechnen, da zurzeit keine Zuschauereinnahmen in die Vereinskassen fließen und die meisten Kosten weiterlaufen. Viele Fußballfans fragen sich, warum nicht der Deutsche Fußball-Bund in die Bresche springt. Dazu nahm DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge kürzlich auf DFB.de Stellung.

„Zu beachten sind rechtliche und steuerliche Vorgaben, an die der DFB zwingend gebunden ist. Wir dürfen Vereine nicht direkt bezuschussen. Aber wir können es auch wirtschaftlich nicht“, so Osnabrügge. Demnach sei eine Bezuschussung von Drittliga-Vereinen unmöglich:Unmittelbar ist der DFB für seine Mitgliedsverbände zuständig. Diesen können und dürfen wir helfen. Darüber hinaus organisiert der DFB eigene Spielklassen, also die 3. Liga, die Frauen-Bundesligen sowie die Junioren-Bundesligen.“

Das oberste Ziel sei, den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. Zuschüsse seien steuerrechtlich aber nicht erlaubt, weil die Mittel des DFB gemeinnützig gebunden sind und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendet werden dürfen. „Wir haben daher die Vergabe von Darlehen geprüft. Es wäre mein Wunsch gewesen, Kredite für Klubs der DFB-Spielklassen anbieten zu können, mit deren Hilfe sie akute, durch die Corona-Krise entstandene Liquiditätslücken überbrücken können“, so der DFB-Schatzmeister.

Aber auch dies scheint nicht realistisch zu sein. Osnabrügge: „Mittlerweile bin ich sehr ernüchtert. Nach steuerlichen und rechtlichen Gutachten bis hin zum Kontakt mit der Finanzaufsichtsbehörde ‚BaFin‘ musste ich lernen, dass wir dafür eine Banklizenz bräuchten – obwohl wir ganz sicher an einem solchen Programm kein Geld verdienen wollten. Ich habe das Ganze zur Sicherheit nochmals in die Prüfung gegeben, aber ich bin leider wenig optimistisch.“

Viktoria – das V steht für Vussball! #VollgasfuerdenKlassenerhalt

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!