Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Dotchev: „Jetzt sind wir wieder die Außenseiter“

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

27.02.2020

Am Sonntag tritt der FC Viktoria Köln beim Tabellenvierten, dem FC Ingolstadt, an. Auf dem Papier sind die Gastgeber klarer Favorit, schließlich stehen die Schanzer in der 3. Liga gleich 13 Plätze vor den Höhenbergern. Doch so ganz ohne Hoffnung reisen die Kölner trotzdem nicht nach Ingolstadt.

„Jetzt sind wir wieder mal die Außenseiter,“ so Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev. „Die Mannschaft aus Ingolstadt ist momentan gereizt. Sie haben am letzten Wochenende beim F.C. Hansa Rostock wieder verloren. Sie werden zu Hause unbedingt gewinnen müssen und wollen. Deshalb sollten wir am Sonntag auch eine Top-Leistung abrufen, wenn wir etwas mitnehmen möchten.“

Hoffnung macht ihm der Heimsieg seines Teams vom letzten Freitag gegen die SG Sonnenhof Großaspach. „Wir sind nicht blauäugig und denken nach dem Erfolg gegen Großaspach nicht, dass in Ingolstadt alles von alleine läuft. Wir müssen sehr viel investieren und sehr gut arbeiten. Denn das ist es, was zählt“, so der 54-Jährige vor dem Auswärtsspiel beim früheren Bundesligisten.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für Drittliga-Heimspiele von Viktoria Köln sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte die jeweiligen Öffnungszeiten beachten) erhältlich.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!