FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

FC Viktoria Köln 1904

Gegnercheck: Viktoria bei Top-Abwehr der Liga

Foto: blickausloeser/Viktoria Köln

12.02.2020

„Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften“. So lautete eine der Fußballweisheiten von Jupp Heynkes, dem inzwischen pensionierten deutschen Erfolgstrainer. Auch Unterhachings Coach Claus Schromm agiert mit seiner Mannschaft anscheinend nach dieser Fußballweisheit. Das Team aus Bayern besitzt aktuell mit nur 25 Gegentreffern die beste Defensive der 3. Liga. Damit belegt die SpVgg Unterhaching im Moment den dritten Tabellenplatz.

Am Samstag kommt es nun zum Duell mit der Viktoria aus Köln. Die Stimmung im Lager der Höhenberger könnte besser sein. Nach der Heimniederlage gegen die Bundesliga-Reserve von Bayern München befindet sich die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev erstmals in dieser Spielzeit auf einem Abstiegsplatz – dem 17. Rang.

Das Hinspiel:

In der Hinrunde hat Viktoria Köln die Partie gegen die SpVgg Unterhaching mit 0:2 (0:0) verloren. Vor rund 1.400 Zuschauern zeigten die Höhenberger vor heimischer Kulisse über weite Strecken eine gute Leistung, wurden allerdings von den effektiven Gästen in Person von Moritz Heinrich (63.) und Sascha Bigalke (69.) für das Auslassen der eigenen Chancen bestraft. Pavel Dotchev wechselte in der Folge drei Offensivkräfte ein und setzte ein deutliches Signal in Richtung Angriff. Der Kölner Mannschaft gelang es allerdings nicht, das Blatt zu wenden. So kassierte man am Ende eine Heimniederlage.

Die personelle Situation:

Im Winter rüsteten die Hachinger zweimal personell nach. Alexander Fuchs (1. FC Nürnberg) und Felix Müller (SV Sandhausen) verstärken das Mittelfeld der Spielvereinigung seither und erhöhten die Qualität des Kaders auf Anhieb. Damit gleicht der Verein unter anderem das Verleihen von Christoph Ehlich, Niclas Anspach, Alexander Kaltner und Stephan Mensah aus, die inzwischen allesamt beim „Kooperationsverein“ 1860 Rosenheim auflaufen. Am Samstag werden die Gastgeber auf ihren etatmäßigen Kapitän Josef Welzmüller verzichten müssen, der seit zwei Wochen mit muskulären Problemen zu kämpfen hat.  Neuzugang Felix Müller wird die Partie am Samstag aufgrund eines Muskelfaserrisses verpassen – ebenso wie Luca Marseiler, der sich nach einem Knochenödem erst im Aufbautraining befindet.

Spieler im Fokus – Stephan Hain:

Im letzten Jahr hat Stephan Hain seine Arbeitspapiere bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Die Hachinger Lebensversicherung hat in den vergangenen drei Spielzeiten jeweils zweistellig getroffen. Der Stürmer, der auch schon in der Bundesliga spielte, bindet sich auch nach seiner aktiven Zeit an die Spielvereinigung und wird in der Jugend als Stürmer-Trainer tätig. In der laufenden Saison hat der 31-Jährige allerdings ein wenig Ladehemmung vor dem gegnerischen Tor. Lediglich am 14. Spieltag gelang ihm ein Treffer beim 3:0- Auswärtserfolg gegen Mannheim.

Der Trainer:

Claus Schromm hat bei den Unterhachingern fast alle Stationen im Verein durchlebt. Seit dem Juli 2015 ist der heute 50-Jährige inzwischen ununterbrochen als Cheftrainer der SpVgg tätig. Zuvor war er beim Verein bereits als sportlicher Leiter, Interimstrainer und Jugendtrainer beschäftigt.

Die bisherige Bilanz:

Das erste Meisterschafts-Aufeinandertreffen der beiden Teams fand in der Hinrunde statt. Damals verlor die Viktoria mit 0:2 gegen Unterhaching.

Die Partie in den Medien:

Im TV übertragen wird die Partie wie immer von Magenta Sport (im Einzelspiel und in der Konferenz). Des Weiteren wird Radio Viktoria wieder live berichten. Highlights der Partie werden unter anderem auch in der ARD Sportschau zu sehen sein. Außerdem werden die Fans über die Social Media Kanäle der Viktoria (Facebook, Instagram, Twitter, YouTube) auf dem aktuellsten Stand gehalten.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Drittliga-Heimspiele von Viktoria Köln sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte die jeweiligen Öffnungszeiten beachten) erhältlich.

Weitere Nachrichten zur Drittliga-Mannschaft vom FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!