FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

FC Viktoria Köln 1904

Gegnercheck: Heimspiel gegen den KFC Uerdingen

Sven Kreyer traf 2018 gegen Uerdingen (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

11.12.2019

Für Viktoria Köln steht das letzte NRW-Duell in diesem Jahr an: Diesmal ist der KFC Uerdingen in Höhenberg zu Gast. Es ist die erste Partie zwischen der Viktoria und Uerdingen, nachdem die Krefelder nach der Saison 2017/2018 in die 3. Liga aufgestiegen sind. Das Tor für die Viktoria beim damaligen 1:1 im Regionalliga-Rückspiel gegen Uerdingen schoss für die Höhenberger Sven Kreyer, der immer noch zum Kader von Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev gehört.

Die aktuelle Lage:

Gerade in den letzten drei Partien lief es gut für die Krefelder: Denn nach einem eher mittelmäßigen Start in die Saison, konnte der KFC zuletzt sieben von neun möglichen Punkten einfahren. Besonders das letzte Spiel gegen den F.C. Hansa Rostock verlief für die Uerdinger herausragend: Zwar traf Rostock in der 21. Spielminute zum 1:0, aber die Uerdinger antworteten ziemlich schnell auf den Gegentreffer und drehten das Spiel in Kürze. Am Ende gewann der KFC mit 4:1. In der Tabelle stehen die Krefelder nun mit 26 Punkten auf Platz neun.

Die personelle Situation:

Für die aktuelle Saison holten die Krefelder 13 neue Akteure. Gleichzeitig verließen 15 Spieler die Mannschaft. Im Moment zählt der Kader 28 Spieler. Gegen die Viktoria wird dem KFC am Samstag definitiv Bouba Barry fehlen. Er verletzte sich im letzten Spiel an der Schulter. Der Einsatz von Yamen Osawe ist ebenfalls noch fraglich, er hat zurzeit mit einer Oberschenkelzerrung zu kämpfen. Adriano Grimaldi (Muskelverletzung), Christian Dorda und Jan Kirchhoff (beide Muskelfaserriss) werden vermutlich auch noch fehlen.

Spieler im Fokus - Kevin Großkreutz:

Deutscher Meister, Pokalsieger, Weltmeister: Mit Kevin Großkreutz haben die Krefelder einen äußerst namhaften Spieler in ihren Reihen. Zweimal konnte Großkreutz die Deutsche Meisterschaft mit Borussia Dortmund feiern. Und auch den DFB-Pokal konnte er mit dem BVB gewinnen. 2014 wurde er mit der Fußball-Nationalmannschaft Weltmeister. Der 31-Jährige spielte neben Dortmund unter anderem für den VfB Stuttgart und den SV Darmstadt 98. Seit der Saison 2018/2019 schnürt er nun die Fußballschuhe für den KFC Uerdingen 05.

Der Trainer:

Daniel Steuernagel ist seit Oktober 2019 Trainer beim KFC Uerdingen. Zuvor war er von Juli 2018 bis September 2019 Cheftrainer bei den Kickers aus Offenbach. Stefan Reisinger, der noch keinen Fußballlehrer-Schein hat, agiert neben Steuernagel als Teamchef und hält die Zügel gleichermaßen in der Hand.

Bisherige Bilanz:

In den letzten sechs Meisterschafts-Duellen zwischen der Viktoria und dem KFC Uerdingen (alle in der Regionalliga) gab es fünf Unentschieden. Einmal ging die Viktoria als Sieger vom Platz (4:1 am 10. März 2015). Das letzte Pflichtspiel zwischen den beiden Teams fand 2017/2018 in der Aufstiegssaison der Krefelder statt und endete 1:1. 

Die Partie in den Medien:

Anpfiff der Partie am Samstag ist um 14:00 Uhr im Sportpark Höhenberg. Die Begegnung wird live bei Magenta Sport (im Einzelspiel und in der Konferenz) sowie im Free-TV beim WDR Fernsehen zu sehen sein. Außerdem werden die Anhänger der Viktoria über die Social Media Kanäle der Höhenberger auf dem Laufenden gehalten. Außerdem können sich die Viktoria-Fans über das Vereinsradio der Höhenberger über den aktuellen Verlauf der Partie informieren. Radio Viktoria ist über den Webplayer auf der Homepage verfügbar.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für das Drittliga-Heimspiel von Viktoria Köln gegen den KFC Uerdingen sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte die jeweiligen Öffnungszeiten beachten) erhältlich.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!