Viktoria Köln 1904

bwin

Ideenaustausch beim Fan-Treffen

Foto: Eric Bock und Axel Freisewinkel (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

13.11.2019

Aufbruchsstimmung bei Axel Freisewinkel und Eric Bock: Den beiden Geschäftsführern der FC Viktoria Köln 1904 Spielbetriebs GmbH ist die Motivation, den Drittligisten weiter voranzubringen, deutlich anzumerken. Das stellten beide am Dienstag beim Fan-Treffen unter Beweis, als mit den Viktoria-Anhängern über aktuelle Entwicklungen diskutiert wurde.

Freisewinkel ließ noch einmal die Monate nach dem Aufstieg Revue passieren. Schließlich galt es, die Stadionkapazität zu erhöhen und viele infrastrukturelle Probleme zu lösen, damit im Sportpark Höhenberg Drittliga-Fußball gespielt werden kann. Bock berichtete von den positiven Entwicklungen in der Geschäftsstelle am Clevischen Ring und die jüngsten Vermarktungserfolge.

Noch wichtiger seien ihm aber die Anliegen der Viktoria-Fans. Bock: „Als ich zuletzt gesehen habe, wie viele Anhänger mit zum Spiel nach München gereist sind, hat mich das sehr glücklich gemacht. Das gab es so in der Vergangenheit nicht. Da kann man sehen, dass etwas heranwächst.“

Damit die Kommunikation zwischen den Anhängern, dem Verein und der Spielbetriebsgesellschaft weiter verbessert wird, soll es zukünftig wieder einen Fanbeirat geben. Dieser könnte dann in regelmäßigen Abständen mit Vereins- und GmbH-Vertretern aktuelle Fanbelange besprechen.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Drittliga-Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte die jeweiligen Öffnungszeiten beachten) erhältlich.

Noch mehr aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!