Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Gegnercheck: Viktoria reist nach Sachsen

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

25.09.2019

Nach dem 0:0 am 9. Spieltag zu Hause gegen Eintracht Braunschweig geht es für die Viktoria nun am Samstag zum FSV Zwickau. Damit kommt es auch zum Wiedersehen zwischen den Höhenbergern und dem früheren Viktoria-Spieler Sebastian Wimmer. 

Die aktuelle Lage:

Derzeit befindet sich der FSV Zwickau mit elf Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Im letzten Spiel gegen den F.C. Hansa Rostock konnten die Sachsen immerhin einen Punkt mit nach Hause nehmen. Das letzte Heimspiel am 8. Spieltag gegen den KFC Uerdingen verlief für die Mannschaft von Trainer Joe Enochs allerdings ziemlich bitter: Erst erzielte der FSV in der 70. Minute den Ausgleichstreffer, musste dann aber in der Nachspielzeit den späten Siegtreffer für den KFC Uerdingen hinnehmen. Grundsätzlich ist Zwickau eine Mannschaft, die sich nie aufgibt und immer wieder durch ihre Geschlossenheit glänzt.

Die personelle Situation:

Personell ist vor der Saison eine Menge passiert: Unter anderem konnte man mit Marius Hauptmann (von Dynamo Dresden), Ali Odabas (von Jahn Regensburg), Sascha Härtel (ausgeliehen von Erzgebirge Aue) und Christopher Handke (spielte in der 2. Liga für Magdeburg) gleich vier Spieler von Zweitligisten nach Zwickau lotsen. Dazu verpflichteten die Sachsen Ende August Sebastian Wimmer, der in der vergangenen Saison noch für die Viktoria auflief. Ein weiterer und auch wichtiger Neuzugang der Schwäne ist Fabio Viteritti (vorher Energie Cottbus). Der Offensivspieler erzielte in der aktuellen Drittliga-Spielzeit schon drei Treffer.

Spieler im Fokus:

Im Angriff wird es am Samstag zum „Sturm-Dino-Duell“ zwischen FSV-Spitze Ronny König und Viktorias Stürmer Albert Bunjaku kommen: Beide sind mit 36 bzw. 35 Jahren sehr erfahrene Fußballer. Ronny König  spielt seit der Saison 2016/2017 beim FSV Zwickau und konnte seitdem insgesamt 38-mal für die Sachsen in der 3. Liga treffen. In seiner Karriere spielte der robuste Angreifer unter anderem schon für den SV Wehen Wiesbaden, FC Erzgebirge Aue, Rot-Weiß Oberhausen, Chemnitzer FC und den SV Darmstadt 98. Bunjaku stand zum Beispiel  bei Erzgebirge Aue, dem FC St. Gallen, dem 1. FC Kaiserslautern, dem 1. FC Nürnberg, Rot-Weiß Erfurt und dem SC Paderborn unter Vertrag. In dieser Saison erzielte er für den FC Viktoria Köln schon acht Treffer.

Der Trainer:

Nach seiner Karriere als Spieler in den USA und in Deutschland war Joe Enochs zunächst als Co- und später als Cheftrainer beim VfL Osnabrück tätig. Der FSV Zwickau holte den Amerikaner vor der Saison 2018/2019 zu sich. Die erste Spielzeit bei den Sachsen verlief für den heute 48-Jährigen gut. Denn Zwickau erreichte in der vergangenen Saison unter der Regie von Enochs den siebten Tabellenplatz.

Die Partie im TV:

Anpfiff der Partie am Samstag ist um 14:00 Uhr im Stadion Zwickau. Die Begegnung wird live bei Magenta Sport (als Einzelspiel und in der Konferenz) zu sehen sein. Außerdem werden die Anhänger der Viktoria natürlich über die Social Media Kanäle der Höhenberger auf dem Laufenden gehalten.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Heimspiele von Viktoria Köln sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!