Aktuelles

Dotchev warnt vor kompaktem Gegner

Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln

12.09.2019

Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev freut sich auf Münster. Denn für den 53-Jährigen bedeutet das Auswärtsspiel am Samstag (Anpfiff: 14.00 Uhr) beim SC Preußen die Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Der heutige Coach vom FC Viktoria Köln stand von Januar 2012 bis September 2013 bei den Westfalen unter Vertrag.

„Ich habe sehr schöne Erinnerungen an Münster. Das ist eine tolle Stadt und wir haben dort auch sehr erfolgreich Fußball gespielt“, blickt Dotchev zurück. „Also freue ich mich auf das Wiedersehen.“ Im Fokus stehe aber natürlich die Drittliga-Partie im Preußenstadion. Dotchev weiß: „Um in Münster zu punkten, müssen wir an unsere Grenzen gehen.“

Dotchev: „Wir können jetzt nicht zufrieden sein, weil wir in der Liga gegen Ingolstadt gewonnen haben. Am Wochenende gibt es wieder drei Punkte zu vergeben. Wenn wir aus Münster mit einem positiven Erlebnis nach Hause fahren, dann haben wir danach eine ganz andere Ausgangssituation für das Heimspiel gegen Braunschweig.“

Nach dem 4:2-Testspielerfolg gegen den FC Schalke 04 warnt der Viktoria-Trainer davor, den Tabellenzwölften der 3. Liga zu unterschätzen: „Freundschafts- und Meisterschaftsspiele sind für mich unterschiedliche Dinge. Wenn jemand denkt, wir haben Schalke geschlagen und bei Münster ist nur die Frage, wie hoch wir sie besiegen, dann ist das fatal.“

Dotchev, der aktuell mit seinem Team in der 3. Liga den fünften Tabellenrang belegt, predigt: „Man macht die meisten Fehler, wenn man erfolgreich ist. Und das wollen wir nicht.“ Den SC Preußen Münster sieht er als „kompakten Gegner, der die Viktoria bekämpfen wird.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Heimspiele von Viktoria Köln sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!