Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Nach Rostock: Vorfreude auf das erste Heimspiel

Foto: blickausloeser/Viktoria Köln

22.07.2019

Was für ein Saisonauftakt für den FC Viktoria Köln: Die Höhenberger erkämpfen ein 3:3 beim ambitionierten F.C. Hansa! Jetzt freuen sich die Viktorianer auf das erste Drittliga-Heimspiel der Saison. Am Sonntag ist es so weit: Dann ist um 13.00 Uhr der Chemnitzer FC im Sportpark Höhenberg zu Gast.

Die Sachsen gehören – genau wie die Kölner – zu den Aufsteigern aus der Regionalliga. Am ersten Spieltag gab es für den CFC vor heimischer Kulisse gegen den SV Waldhof Mannheim ein 1:1. „Die 3. Liga ist ein komplett anderes Pflaster als die 4. Liga. Die Qualität ist ganz anders“, sagte Stürmer Daniel Frahn im Anschluss an die Partie gegen Mannheim im Interview bei Magenta Sport. Damit deutete er an, dass sich sein Team vor der Partie wohl etwas mehr ausgerechnet hatte. Entsprechend hart werden die Sachsen in den nächsten Tagen im Training arbeiten, um im Sportpark Höhenberg in einer guten Verfassung aufzulaufen.

Anders sind die Vorzeichen bei Viktoria Köln. Das 3:3 in Rostock fühlte sich nach dem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand wie ein Sieg an. Entsprechend motiviert dürfen die Höhenberger in das erste Heimspiel gehen. „Es spricht für die Mannschaft, wenn sie so einen Rückstand aufholt. Am Ende war sogar noch mehr drin“, blickt Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev kurz zurück. Sein nächstes Ziel: ein Heimsieg gegen Chemnitz. Dotchev: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, egal gegen wen. Genau das nehmen wir uns vor. Und meine Aufgabe ist es, diese Mentalität in der Mannschaft zu entwickeln.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die ersten Drittliga-Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!