Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria empfängt den Wuppertaler SV

Foto: © Peter Ciper

21.03.2019

„Mund abputzen, weitermachen!“ Nach der-Niederlage der Viktorianer gegen den SV Rödinghausen ging der Blick schnell wieder nach vorne. Schließlich kommt mit dem Wuppertaler SV gleich schon die nächste schwere Aufgabe nach Höhenberg. 

Formkurve 

In Rödinghausen unterlag die Viktoria unglücklich mit 0:2, blieb aber dennoch Spitzenreiter der Regionalliga West. Mit dem Wuppertaler SV reist nun der Tabellenneunte nach Höhenberg. Die kurze Siegesserie von zwei Erfolgen in Serie wurde in Ostwestfalen unterbrochen. Jetzt wollen die Viktorianer wieder in die Erfolgsspur kommen. 

Gleichzeitig tritt der WSV ebenfalls hochmotiviert an. Der 1:0-Auswärtssieg bei Alemannia Aachen vor zwei Wochen sorgte nach nur einem Zähler aus vier Spielen für Rückenwind. Am vergangenen Spieltag fiel das Heimspiel der Wuppertaler gegen Borussia Dortmund aus. Dadurch musste der Schwung aus dem Aachen-Sieg zwei Wochen lang halten. 

Hinspiel 

Das Hinspiel in Wuppertal endete 1:1 unentschieden. Sekunden vor der Pause ging der WSV auf kuriose Art in Führung, als Langer einen Eckball direkt im Netz unterbrachte. Erst spät wurde die Viktoria für ihren Einsatz belohnt und glich durch Derflinger aus (83.). Der direkte Freistoßtreffer des aktuellen Top-Torschützen der Viktorianer war sein erstes Tor mit dem V auf dem Trikot. 

Bisherige Statistik

Seit 2012 trafen beide Mannschaften in sieben Spielen aufeinander. Bislang ist die Bilanz noch recht ausgeglichen: Die Viktoria gewann zwei und Wuppertal ein Duell. Vier weitere Begegnungen endeten ohne Sieger. Seit November 2016, wo sie zuhause in Höhenberg mit 5:1 gewannen, warten die Viktorianer auf einen Sieg gegen den WSV. 

Rahmenbedingungen

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Florian Visse aus Ibbenbüren. Unter Visse sind die Viktorianer in sechs Partien noch ungeschlagen. Fünf dieser Begegnungen wurden sogar gewonnen. Beim bislang letzten Treffen mit Visse setzten sie sich im vergangenen Oktober beim SC Verl mit 3:2 durch. 

Das Spiel findet am kommenden Samstag ab 14 Uhr in Höhenberg statt. Für die Gästefans ist Block B („kleiner“ Stehplatz-Block Gegengerade) geöffnet. Der Viktoria-Stehblock befindet sich auf der Haupttribüne in Block 1.

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!