Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Pokalauftakt gegen Bessenich

30.10.2018

Die Mission „Titelverteidigung“ beginnt! Unsere Viktoria greift jetzt endlich in die Pokalwettbewerbe ein. Am Mittwochabend fährt die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner nach Zülpich und trifft dort in der ersten Runde des FVM-Pokals auf den SV Rhenania Bessenich aus der Kreisliga A. 

Bessenich hat sich als Dritter des Kreispokals Euskirchen für die Teilnahme an der ersten Pokalrunde des Mittelrheinpokals qualifiziert. Nachdem man im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger von Schwarz-Weiß Nierfeld unterlag, musste die Rhenania das wichtige Spiel um Platz Drei gewinnen. Das schaffte sie mit einem 4:0-Erfolg über den TSV Feytal eindrucksvoll. Nun wartet die Viktoria!

Unsere Höhenberger reisen mit einer breiten Brust in nach Zülpich. Als Titelverteidiger des Mittelrheinpokals wollen sie auch in diesem Jahr beweisen, dass wieder mit ihr zu rechnen ist. In der heimischen Regionalliga hat es die Mannschaft schon gezeigt und ist nach sechs Siegen in Serie Spitzenreiter. 

Für Bessenich hingegen läuft es vor ihrem großen Tag gegen die Viktoria nicht rund: Nur Platz Neun steht für das Team von Trainer Wolfgang Prieß zu Buche. Die knappe 0:1-Niederlage beim TB-SV Füssenich-Geich am vergangenen Wochenende hat die Lage zudem nicht weiter verbessert. Vielleicht können sie die Motivation aus der Begegnung mit der Viktoria auch in die eigene Liga mitnehmen. 

Das Duell ist für einen aus dem Viktoria-Team besonders wichtig: Unser Betreuer und Zeugwart Marcello Volk tritt in seiner Freizeit bei Rhenania Bessenich vor den Ball. „Es ist natürlich ein echtes Highlight für mich“, freut er sich vor dem Spiel. „Auch für den Verein ist das was ganz Besonderes. Wahrscheinlich ist es das größte Spiel der Vereinsgeschichte für Rhenania Bessenich!“ Natürlich ist die Viktoria gegen den Kreisligisten der große Favorit in diesem Spiel. Volk tippt: „Im Pokal gibt es zwar immer Überraschungen, aber hier sehe ich das nicht. Die Viktoria hat im Sommer im DFB-Pokal gespielt und dort will sie wieder hin. Keiner wird das Spiel in Zülpich auf die leichte Schulter nehmen.“ Aber auch seinem Heimatklub wünscht er für Mittwoch alles Gute: „Ich hoffe auf viele Zuschauer beim Spiel. Außerdem wünsche ich mir für Bessenich, dass es nicht zweistellig wird und dass sie vielleicht sogar einen Ehrentreffer schießen.“

Am Mittwoch findet das Pokalspiel nicht auf dem Heimatplatz der Rhenania, sondern auf dem Kunstrasenplatz an der Blayer Straße in Zülpich statt. Anstoß ist um 19:30 Uhr. 

Vik! Vik! Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!