Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Nächster Anlauf in Wuppertal

20.09.2018

Erstmals geht unsere Viktoria in dieser Saison als Gejagte in einen Spieltag. An diesem Wochenende reist die Mannschaft von Cheftrainer Patrick Glöckner zum Wuppertaler SV und will dort den guten Auftritt aus der vergangenen Woche bestätigen. Auch wenn der WSV aktuell als 13. der Tabelle weit hinter den eigenen Ansprüchen hinterherläuft, sind die Wuppertaler nicht zu unterschätzen. 

Noch nie konnte unsere Viktoria beim Wuppertaler SV gewinnen. Im vierten Anlauf soll es am Wochenende endlich klappen. Nach einem 2:2-Remis 2012 und einem 3:3-Unentschieden 2016 setzte es in der vergangenen Saison sogar eine 0:3-Niederlage beim Auswärtsspiel an der Wupper. Auch das Rückspiel in Höhenberg war mit einem 1:1 nicht nach unserem Geschmack. Langs früher Führungstreffer (8.) wurde später vom WSV-Topstürmer Kramer ausgeglichen (74.).

In dieser Saison läuft Christopher Kramer bei den Wuppertalern erneut heiß. Schon sieben Tore aus acht Spielen konnte der Stürmer erzielen. Allerdings half das seiner Mannschaft nur kaum. Mit nur acht Zählern steht der WSV aktuell auf dem 13. Tabellenplatz und sucht den Anschluss nach oben. Nur gegen die beiden Aufsteiger aus Herkenrath und Straelen konnte das Team von Neu-Trainer Adrian Alipour gewinnen. Zuletzt unterlagen die Wuppertaler der U23 von Borussia Dortmund mit 1:2.

Bei der Viktoria lief die vergangene Woche deutlich erfolgreicher: Mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SV Rödinghausen konnten die Höhenberger die Tabellenspitze erobern. Unter der Woche folgte dann ein 5:1-Testspielerfolg gegen Blau-Weiß Friesdorf. Doch leider gab es in den vergangenen Tagen auch weitere schlechte Nachrichten aus der medizinischen Abteilung. Denn nach der Verletzung von Marcel Gottschling im Spiel gegen Düsseldorf (Muskelbündelriss, noch etwa vier Wochen Pause) folgten nun leider auch Blessuren bei Dimitrios Popovits (Muskelfaserriss, zwei bis drei Wochen Pause) und Yves Mfumu (Einblutung im Oberschenkel). Gemeinsam mit den vielen Langzeitverletzten werden sie in Wuppertal leider nicht spielen können. 

Das Duell mit dem WSV beginnt am kommenden Samstag um 14 Uhr im Wuppertaler Stadion am Zoo. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Vik! Vik! Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!