Aktuelles

Viktoria gewinnt gegen Rödinghausen und ist zwischenzeitlich Spitzenreiter

Foto: © Peter Ciper

15.09.2018

Durch einen starken 2:0-Heimsieg konnte unsere Viktoria am Samstagnachmittag nicht nur drei Punkte sammeln, sie konnte sich auch zwischenzeitlich an die Tabellenspitze setzen. Nach gutem Auftakt war es Kreyer, der die Viktoria in Führung brachte. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Holzweiler auf 2:0. Damit sind die Viktorianer nun in der Rolle des Verfolgten.

Schon direkt nach dem Anpfiff konnte man den Willen erkennen, richtig auf den ausbaufähigen Auftritt aus der Vorwoche zu antworten. Zu Beginn fehlte aber die Präzision: Reiche köpfte nach guter Flanke knapp vorbei (5.). Auch Backszat verpasste per Seitfallzieher nur haarscharf (9.). Gegen sehr defensiv beginnende Gäste aus Ostwestfalen hatte die Viktoria zu Beginn deutlich mehr Spielanteile und wurde später endlich dafür belohnt: Backszat eroberte sich im linken Halbfeld den Ball und steckte auf Kreyer durch. Die Sturmspitze tauchte frei vor Keeper Heimann auf, umkurvte ihn und schob zur verdienten Führung ein (15.).

Nur wenige Momente nach dem 1:0 hatte Kreyer auch noch das 2:0 auf dem Fuß, doch er konnte Koronkiewiczs scharfe Flanke aus kurzer Distanz nicht über die Linie drücken (18.). Dadurch weckte er aber die Offensivabteilung der Gäste. Fortan verlief die Partie etwas im Sand, da sich beide Teams gegenseitig neutralisierten. Doch dann wurden alle schnell wieder munter: Ein Gäste-Freistoß aus dem Mittelfeld wurde länger und länger und fand schließlich Pfanne links vor dem Kasten, der aus rund drei Metern per Kopf aber an einer sensationellen Parade von Patzler scheiterte. Auch bei der anschließenden Ecke war unser Schlussmann auf dem Posten und wehrte Kalkans Schuss aus acht Metern stark ab (34. & 35.).

Holzweiler erhöhte kurz vor der Pause

Noch immer führend wurde die Viktoria vorne wieder gefährlicher. Erst verfehlte Derflinger noch knapp, doch dann klingelte es endlich wieder im Kasten der Gäste. Baumgärtel flankte vom linken Strafraumeck an den ersten Pfosten, wo Backszat die Kugel annahm und auf Holzweiler querlegte, der auf 2:0 erhöhte (42.).

Mit komfortabler Führung im Rücken ging es in die Kabine und später in den zweiten Durchgang. Rödinghausen wollte auch dort wieder ins Spiel zurückkommmen, fand gegen die kompakte Abwehr unserer Viktoria aber weiterhin kaum Mittel. Die Hausherren standen gut und verwalteten das Spiel, ohne jedoch auf den dritten Treffer zu drängen. Trotzdem stand Kreyer noch einmal völlig frei vor dem SVR-Tor, traf allerdings nur den Kopf von Torhüter Heimann (63.). Später verpasste auch Willers aus der Distanz knapp, da sein Flachschuss aus 18 Metern um wenige Zentimeter links am Kasten vorbeirollte (68.).

So blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Sieg der Viktoria. Damit stehen die Höhenberger nun an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Am kommenden Wochenende lauert mit dem Wuppertaler SV aber schon die nächste gute Mannschaft. 

Vik! Vik! Viktoria!

 

Viktoria Köln 

Patzler – Koronkiewicz, Reiche, Willers, Baumgärtel – Wimmer, Saghiri – Holzweiler (87. Lang), Backszat, Derflinger (79. Golley) – Kreyer (83. Bunjaku)

SV Rödinghausen

Heimann – Engel, Velagic, Flottmann, Kalkan, Knystock – Kunze, Pfanne – Dacaj (46. Engelmann), Meyer (74. Schlottke) – Lunga (59. Mickels) 

Zuschauer: 869

Tore: 

1:0 Sven Kreyer (15.)

2:0 Kevin Holzweiler (42.)

 

Spielbericht von Lukas Elkemann


Social Media

Volge uns auf Social Media!