Aktuelles

U17 und U19 vertagen Entscheidungen auf den letzten Spieltag

30.05.2018

In einem hart umkämpften, aber sportlich sehr fairen Spiel konnte sich unsere U17 am vergangenen Sonntag durch Kilian Hornbruchs Distanz-Hammer über einen 1:0-Erfolg über den Stadtrivalen vom 1. FC Köln freuen. Auch die Zuschauer waren nach Abpfiff begeistert: „Das war ein sportlich sehr attraktives Spiel“, bestätigten sie. 

 

Schon von Beginn an waren unsere Jungs hellwach. Die erste Hälfte gehörte fast nur den Höhenberger Hausherren, die nach zwölf Minuten sogar mit 2:0 hätten führen müssen. Erst scheiterte Terence Okoeguale nach tollem Steilpass von Millan Burovac im direkten Duell an FC-Keeper Vincent Friedsam (8.), dann fand auch Adrian Egbert Höflich mit einem strammen Schuss in Schlussmann Friedsam seinen Meister. (12.) Aus dem Spiel heraus waren die Gäste kaum gefährlich. Nur ein Freistoß von der Strafraumgrenze brachte kurz Aufregung, doch der Ball segelte knapp über die Querlatte. (27.)

 

Nach dem Seitenwechsel belohnte sich unsere U17 endlich für ihre Mühe. Und wie! Kilian Hornbruch fackelte nicht lange, als die Kugel vor seinen Füßen landete und zimmerte aus etwa 30 Metern knallhart drauf. Oben rechts schlug es unhaltbar ein! (51.) Obwohl der FC später alles nach vorne warf, gelang den Gästen es nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen. 

 

Durch den Erfolg hält unsere U17 weiter die kleine Hoffnung des Klassenerhalts am Leben. Dafür muss aber am kommenden Spieltag ein Sieg gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach her. Zudem muss die Konkurrenz im Abstiegskampf erneut Federn lassen. Es steht also ein spannender Saisonabschluss bevor. 

 

U19 spielt Remis

Während sich die U17 über das Ergebnis des vergangenen Wochenendes freut, herrscht bei der U19 nach dem 2:2 gegen den Bonner SC eher Ernüchterung. Zweimal gingen unsere Jungs in Führung, mussten dann allerdings auch zweimal einen Ausgleich einstecken. 

 

Mademann brachte die Viktorianer in der 28. Minute nach vorne. Doch diese Führung hatte nicht lange Bestand. Nur elf Minuten später war es Ünal, der für die Heimmannschaft aus Bonn das 1:1 erzielte (39.). Damit ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang waren unsere Jungs erneut als Erster erfolgreich, als Pajaziti zum 2:1 traf. (65.) Allerdings konnte Bonn auch diesen Spielstand egalisieren. Nur rund zwei Minuten vor dem Schlusspfiff war Fontata zur Stelle und machte das bittere 2:2. (88.)

 

Damit hat unsere U19 den Anschluss an die Tabellenspitze der Mittelrheinliga etwas verloren. Drei Punkte trennen die Mannschaft von Trainer Lukas Beruda nun von Spitzenreiter Alemannia Aachen. Da unsere Viktoria aber das bessere Torverhältnis hat, ist auch hier am letzten Spieltag der Saison noch alles drin. Für einen Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg ist aber ein Ausrutscher der Alemannia nötig. 


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram