FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

Aktuelles

Gegen die Fohlenelf zum letzten Aufgalopp?

11.05.2018

Womöglich steht am kommenden Sonntag das letzte Heimspiel unserer Viktoria in dieser Saison an. Am 34. Spieltag der Regionalliga West empfängt das Team von Cheftrainer Olaf Janßen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Mit einem Sieg gegen die Fohlen, würde die Viktoria ihre Chancen auf die Tabellenspitze wahren und müsste dann auf das Ergebnis von Konkurrent Uerdingen blicken.

Erstmal müssten die Viktorianer ihre eigenen Hausaufgaben erledigen, bevor sie sich mit den anderen Plätzen beschäftigen können. Durch das deutlich bessere Torverhältnis würde man auf den letzten Metern an Uerdingen noch vorbeiziehen können, sollten die Krefelder beim SC Wiedenbrück Punkte lassen.

Doch mit der U23 von Borussia Mönchengladbach hat unsere Viktoria eine harte Nuss zu knacken. Als Tabellenzwölfter sind die Borussen zwar deutlich hinter den Erwartungen zurück, bleiben aber brandgefährlich. Besonders in den letzten Wochen der Saison geht es für die Kicker der U23 darum, Empfehlungsschreiben für die kommende Spielzeit zu versenden. Bislang kamen die Fohlen aber noch nicht in den Tritt. Seit vier Spielen warten sie nun schon wieder auf einen Sieg. Auch im Spiel beim  Wuppertaler SV setzte es unter der Woche eine 3:1-Niederlage.

Zeitgleich hat unsere Viktoria im Halbfinal-Derby des Bitburger-Pokals den Drittligisten und Stadtrivalen Fortuna Köln mit 3:0 nach Verlängerung besiegt. In einem anstrengenden Duell gingen die Viktorianer verdient als Sieger von Platz. Allerdings brauchten sie für den Erfolg die 30-minütige Verlängerung, was sich nach all den englischen Wochen der vergangenen Monate sicherlich nicht positiv auf die Kraftreserven ausgewirkt hat. Gegen Mönchengladbach kann alles passieren.

Im Hinspiel setzte sich unsere Viktoria auswärts ganz knapp mit 1:0 durch. Nach rund einer Stunde sorgte Tobias Willers per Kopf für den erlösenden Siegtreffer und tütete die drei Punkte ein.

Auch am letzten Spieltag hätten wir gegen einen Erfolg der Viktorianer nichts einzuwenden. Aber dafür brauchen die Spieler jede Unterstützung, die sie von den Rängen bekommen können. Nach dem harten Kampf im Derby am vergangenen Dienstag müssen neue Kraftreserven mobilisiert werden. Das Duell beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

Vik! Vik! Viktoria!


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram