FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

Aktuelles

U19 wieder erfolgreich - U17 sucht Wende

30.04.2018

Auch in der Liga läuft es für unsere U19 nach dem Einzug in das Finale des FVM-Pokals weiter rund. Am vergangenen Wochenende wurde der Nachwuchs des SV Bergisch Gladbach verdient mit 2:0 besiegt.

Damit bleiben die Jungs von Trainer Lukas Beruda weiter an der Tabellenspitze und haben den Aufstieg in die Bundesliga weiterhin fest im Blick. Als Favorit in die Partie gegangen, kamen unsere Viktorianer auf heimischem Rasen gut in das Spiel, trafen das Tor aber nicht. „Wir hatten zahlreiche Großchancen und hätten dort auch in Führung gehen müssen. Das haben wir verpasst“, bedauerte Coach Beruda später.

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren weiter überlegen, mussten dem harten Programm der vergangenen Tage allerdings Tribut zollen: „Da hat man die englische Woche ein bisschen gemerkt. Die Jungs wurden etwas platt“, erklärte Beruda. Da nutzte Bergisch Gladbach plötzlich beinahe aus, scheiterte allerdings mit einer hundertprozentigen Chance an einer starken Rettungstat von Keeper Ben Voll. Insgesamt blieben unsere Viktorianer dennoch bissiger und erzielten durch Alexander Mademann schließlich den verdienten Führungstreffer. Bei einer Ecke stieg der Abwehrspieler am höchsten und machte per Kopf das 1:0. (70.) Kurz vor dem Ende machte Nicolas Brook-Lyn Merl mit dem 2:0 den Sack zu. (83.) Lukas Beruda lobte: „Wir haben im Ganzen ein Superspiel gemacht, hatten eigentlich immer die Kontrolle. Das war eine gute Leistung von uns!“

Aus dieser englischen Woche konnte unsere U19 somit drei wichtige Siege einfahren und ist auf die Erfolge zu Recht stolz: Erst wurde Euskirchen mit 9:1 besiegt, dann setzte man sich gegen Lindenthal-Hohenlind im Halbfinale des FVM-Pokals durch und nun gewann unsere Viktoria auch gegen Bergisch Gladbach. Jetzt können unsere Jungs unter der Woche wieder Kräfte sammeln, bis es dann am kommenden Samstag beim FC Düren-Niederau wieder um drei wichtige Punkte geht.

 

U17 sucht weiter die Wende

Für unsere U17 wird es am Tabellenende der Bundesliga West leider immer düsterer. Auch beim Tabellenletzten, den Zebras vom MSV Duisburg, ging unsere Viktoria am vergangenen Wochenende ohne Punkte vom Platz. Mit 0:4 musste sich die Mannschaft von Trainerin Inka Grings am Ende geschlagen geben. Trotz guten Auftritten in den letzten Wochen konnte sich unser Nachwuchs selten dafür belohnen und versucht weiterhin kämpferisch den Abwärtstrend zu stoppen.

Während die erste Hälfte noch offen verlief und nach 40 Minuten torlos abgepfiffen wurde, waren die Zebras im zweiten Durchgang erfolgreich. Baris Köktürk eröffnete in der 48. Minute und legte kurz nach Arton Tolajs 2:0 (56.) zum entscheidenden 3:0 nach (59.). Das spätere 4:0 durch Oussama Anhari besiegelte nach 66 Minuten das Schicksal unserer U19.

Durch die Niederlage beim direkten Konkurrenten wächst der Rückstand. Sechs Punkte trennen unsere Jungs nun schon vom rettenden Ufer. Auch mit einem Erfolg in zwei Wochen beim ebenfalls akut abstiegsbedrohten Hombrucher SV müsste man zusätzlich noch gegen den 1. FC Köln (aktuell Fünfter) oder Borussia Mönchengladbach (aktuell Vierter) gewinnen. Das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, wird sehr schwer. Aber wir Viktorianer geben nicht auf!


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram