Viktoria Köln 1904

bwin

Mit Rückenwind ins Nachholspiel gegen Aachen

30.04.2018

Das beeindruckende 8:3 gegen die SG Wattenscheid am vergangenen Samstag hat unserer Viktoria großen Rückenwind für den Saisonendspurt gegeben. Dieser soll die Mannschaft von Chef-Trainer Olaf Janßen nun auch in das Nachholspiel bei Alemannia Aachen am kommenden Mittwoch tragen und drei weitere Punkte im Kampf um die Tabellenspitze bescheren.

Seit Ende September 2017 ging unsere Viktoria in einem Pflichtspiel nicht mehr unterlegen vom Feld. Auch diese nun schon 25 Spiele währende Serie wird unseren Jungs auf dem Platz Schwung geben, um gegen den aktuellen Tabellendritten gut auszusehen. Einfach wird die Aufgabe im Tivoli aber nicht. Denn auch die Aachener befinden sich aktuell in einer kleinen Erfolgsspur. Erst wurde gegen Euskirchen der Einzug in das Finale des FVM-Pokals vollbracht und dann siegte die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic gegen den FC Wegberg-Beeck mit 4:2. Durch den Heimsieg am vergangenen Wochenende rückte die Alemannia bis auf den dritten Tabellenplatz vor und hängt unserer Viktoria zumindest tabellarisch an den Fersen. Punktetechnisch trennen beide Mannschaften allerdings zwölf Zähler.

Im Hinspiel hatte die Viktoria mit 4:2 die Nase vorne. Zwar konnte Aachen Mike Wunderlichs schnellen Doppelpack aus der ersten Hälfte rund um den Seitenwechsel noch ausgleichen, gegen die späteren Treffer von Junglas und Lanius war die Alemannia aber machtlos. Am Mittwoch hätten wir Viktorianer gegen eine Wiederholung des Ergebnisses natürlich nichts dagegen.

Die drei souveränen Siege aus der vergangenen englischen Woche haben in der heißen Phase Ausrufezeichen gesetzt. Nun soll der vierte Dreier in Serie folgen: Der Ball rollt im Neuen Tivoli zu Aachen am Mittwochabend um 19:00 Uhr.

Vik! Vik! Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!