Aktuelles

Torloses Unentschieden gegen Rot-Weiss Essen

Foto: © Klaus Lelgemann

16.04.2018

Mit einem torlosen Remis gegen Rot-Weiss Essen musste unsere Viktoria am vergangenen Sonntag einen weiteren kleinen Rückschlag einstecken. Gegen RWE kamen die Viktorianer nicht über ein 0:0 hinaus. Besonders in der ersten Hälfte waren die Hausherren überlegen, nach einem Platzverweis zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde das Spiel aber immer ausgeglichener, sodass das Unentschieden am Ende in Ordnung geht.

Die Viktorianer kamen deutlich besser in die Partie und wurden anfangs von Unsicherheiten der Gäste unterstützt. Nach einem schlimmen Fehlpass RWEs sah Golley, dass der Keeper weit vor seinem Kasten stand, setzte den Heber aus 35 Metern aber rechts vorbei. (3.) Die Mannschaft von Chef-Trainer Olaf Janßen war zu Beginn um Spielkontrolle bemüht, bis sie dann schnell zuschlugen: Links im Strafraum blieb Golley nach gutem Angriff zwar erst hängen, der Abpraller landete dann genau auf dem Fuß von Eichmeier, der das Leder vom Strafraumeck allerdings knapp über die Latte trat. (7.) Auch Holzweiler fand das Tor wenig später nicht, sondern schlug seinen Schlenzer aus 30 Metern etwas zu hoch. (11.)

Unsere Viktorianer ließen nicht locker und kamen immer wieder in den Strafraum. Mit einem tollen Doppelpass kombinierten sich Wunderlich und Holzweiler auf der rechten Seite durch, doch der spätere Querpass auf den zentral postierten Kreyer wurde abgefangen. (20.) Viktoria hatte das Spiel im Griff, war vorne allerdings nicht erfolgreich. So war es auch bei Rückkehrer Wunderlich der Fall, als sein starker Dropkick aus 20 Metern haarscharf über die Latte segelte. (24.)

Erst nach etwa einer halben Stunde wurden die Gäste auch offensiv aktiver und hatten dort auch gleich den Führungstreffer auf dem Kopf. Becker stieg bei einer Ecke von rechts in der Mitte fast unbedrängt hoch und wuchtete das Leder aus sechs Metern mit der Stirn an die Latte. Glück für unsere Viktoria! (29.) Aber auch bei der Viktoria klingelte es nach einer Ecke fast: Eichmeiers Hereingabe von rechts erwischte Essens Stürmer Platzek am Oberschenkel und prallte von dort knapp rechts am Pfosten vorbei. (33.)

Von der großen Chance der Essener ließen sich die Hausherren nicht beeindrucken und drückten noch vor der Halbzeitpause auf die verdiente Führung. Am Ende hatte Essens Keeper Heller aber immer etwas dagegen: Nach einer wunderbaren Kombination kam Saghiri zentral frei zum Schuss, scheiterte aus acht Metern aber an einer  beeindruckenden Parade des Keepers. (39.)

Also ging es torlos in die Kabinen. Doch auch nach dem Seitenwechsel war am starken Keeper Endstation. Golley steckte wunderschön auf Wunderlich durch, der frei vor dem Essener Kasten auftauchte, mit seinem halbhohen Schuss allerdings ebenfalls an einer tollen Parade von Robin Heller scheiterte. Der Torhüter riss eine Hand hoch und hielt seine Weste sauber. (53.) Allerdings kamen die Essener deutlich stärker aus der Pause. 56. Pröger setzte sich links energisch durch, drang in den Strafraum ein und verfehlte die lange Ecke nur knapp. (56.) Es entwickelte sich zu einer offenen Begegnung.

Unterstützt wurde das Aufbäumen der Gäste in dieser Phase durch die Rote Karte gegen Koronkiewicz. Essens Brauer war nach einem Steilpass frei durch und wurde dann vom Rechtsverteidiger der Viktorianer umgerissen. Leider eine klare Sache. (58.) Den anschließenden Freistoß aus 25 Metern setzte Baier deutlich drüber.

In Überzahl war Essen deutlich bestimmender. Unsere Viktoria suchte nach dem Platzverweis nach der Ordnung und brauchte einige Minuten Anlaufzeit, um wieder auf Augenhöhe zu kommen. Das nutzte RWE beinahe aus: Platzek verlängert eine Ecke von links am kurzen Pfosten, konnte seine Mitspieler aber nicht bedienen. So rollte der Ball unberührt durch den Fünfmeterraum. (67.)

Nach dem Platzverweis verlor das Spiel deutlich an Fahrt. Unsere Viktoria wollte mit einem Mann weniger keine weiteren Räume riskieren und Essen wusste mit der Überzahl kaum etwas anzufangen. Echte Torchancen suchte man auf beiden Seiten vergeblich. Daher blieb es beim Unentschieden.

 

Tore:

Zuschauer: 1131

Viktoria Köln

Patzler – Koronkiewicz, Reiche, Willers, Eichmeier – Holzweiler (61. Lang), Backszat, Wunderlich, Saghiri – Kreyer (72. Handle), Golley (61. Müller)

Rot-Weiss Essen

Heller – Urban, Meier, Becker, Grund – Harenbrock (49. Bednarski), Lucas, Brauer, Pröger (84. Malura) – Platzek, Baier (77. Jansen)


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram