Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

U17 vor Derby - U19 gegen Düren

Foto: © Peter Ciper

16.11.2017

Am kommenden Wochenende wartet auf unsere U19 und U17 wieder spannende Spiele.

Die U17 hat sich vor zwei Wochen mit dem 2:1-Heimsieg gegen den MSV Duisburg Luft im Abstiegskampf verschafft und ist bis auf Rang 9 in der Tabelle geklettert. Das Testspiel in der letzten Woche gegen Straelen wurde abgesetzt, so dass der Hunger auf einen weiteren Sieg noch mehr gewachsen ist. Schwer wird das aber auf jeden Fall, denn der Gegner stammt aus der eigenen Stadt. Am Samstag um 11:00 Uhr wartet auf dem Gelände des Geißbockheims nämlich die B-Jugend des 1. FC Köln auf unsere Viktorianer – und Derbys haben wie wir wissen immer einen ganz eigenen Charme.
Die Geißböcke stehen momentan auf Rang fünf und sind damit leicht favorisiert.
Nach dem Rücktritt von Patrick Helmes bei der 2. Mannschaft des FC rückte der Trainer der B-Junioren Andre Pawlak, der erst vor der Saison dort angefangen hatte, in den Seniorenbereich auf und ist dort mit sieben Punkten aus vier Spielen auch recht erfolgreich. Seinen Posten übernahm Markus Daun, der schon in den beiden Saisons bei der U17 an der Seitenlinie stand. Mit ihm als Coach wurden erst zwei klare Siege gegen Düsseldorf (3:0) und Unterrath (5:0) eingefahren, bevor der Positivlauf mit einem 0:2 beim Tabellenführer Dortmund jäh gestoppt wurde.
In der letzten Saison endeten beide Stadtderbys unentschieden - auf der Schäl Sick gab es ein 1:1 und auf der linken Rheinseite in der Rückrunde ein torreiches 3:3.
In jedem Fall wird es auch am Samstag ein hitziges Aufeinandertreffen, bei dem sich die Mannschaft über jeden Unterstützer am Spielfeldrand freut!

___

Unsere U19 hat dagegen am Sonntag gegen den FC Düren-Niederau wieder einmal die Favoritenrolle inne, die am letzten Wochenende mit dem starken 6:3 gegen Bergisch Gladbach noch einmal unterstrichen wurde. Die Mannschaft von Lukas Beruda zeigte im Spitzenspiel eine tolle Mannschaftsleistung, starken Offensivfußball und belohnte sich mit vielen Toren für die harte Arbeit der vergangenen Wochen. Acht Siege aus neun Spielen sprechen für sich, die beeindruckende Bilanz wird nur durch die Niederlage gegen den FC Hennef ein wenig geschmälert. Nun geht es am Wochenende gegen Düren-Niederau. Unter der Woche verbesserte sich der letztjährige Tabellenneunte durch einen 3:1-Erfolg gegen JS Wenau von Rang acht auf Platz fünf und ist damit durchaus ernstzunehmen. Gefährlichster Torschütze ist Nico Braun mit bislang vier Saisontreffern. Die Dürener reisen mit zwei Erfolgen in Serie nach Höhenberg und wollen nun natürlich weiter siegen. Die Viktorianer haben da natürlich etwas dagegen, am Sonntag um 13:00 Uhr geht es im Sportpark los!
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!