Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria will den sechsten Dreier in Folge!

02.11.2017

Am Samstag ist mit dem SV Westfalia Rhynern der Tabellenletzte zu Gast in Höhenberg. Der Aufsteiger aus Hamm hat schon zehn Punkte Rückstand auf das rettenden Ufer und konnte sich auch in den vergangenen Partien nicht gerade viel Selbstvertrauen holen – in der letzten Woche ging das Heimspiel gegen den SV Rödinghausen mit 1:8 verloren! Dennoch wird unsere Viktoria den kommenden Gegner nicht unterschätzen, kann seine Favoritenrolle aber keinesfalls von der Hand weisen.

Als man am letzten Samstag auf die Ergebnisse der Regionalliga West schaute, konnte man durchaus staunen, denn ein 1:8 sieht man auch in unterklassigen Ligen eher selten. Auch sonst läuft es bei unserem kommenden Gegner nach dem zweiten Platz in der Westfalenliga und dem damit verbundenen Aufstieg im letzten Jahr in der höheren Spielklasse noch nicht rund. Aus 14 Spielen konnte erst ein Sieg eingefahren werden, Anfang Oktober wurde der Bonner SC mit 2:1 geschlagen. Dazu hat die Mannschaft die schlechteste Defensive der ganzen Liga, schon 40 Gegentore wurden kassiert und schon in fünf Spielen bekam Stammkeeper Alexander Hahnemann mehr als fünf Dinger eingeschenkt.
Der Trainer Dustin Wurst übernahm Anfang Oktober das Amt des zurückgetretenen Holger Wortmann und konnte in seinen bisherigen vier Partien immerhin vier Punkte sammeln. Zuvor war der 32-Jährige Co-Trainer der Mannschaft.
Dass unsere Viktoria nach fünf Siegen in Serie Rhynern dennoch ernst nehmen wird, formulierte auch der Doppeltorschütze Timm Golley nach dem Erfolg in Wattenscheid: „Wir gehen jedes Spiel so an, als wäre es das wichtigste Spiel der Saison! Wir nehmen jeden Gegner ernst, egal auf welchem Platz er steht!“ Bei einem Sieg könnte bei gleichzeitigem Punktverlust der Uerdinger gegen Wuppertal sogar die Tabellenführung herausspringen!
Wir hoffen also auf einen weiteren Dreier und auf lautstarke Unterstützung von den Rängen!
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!