Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

U19 holt Dreier im Topspiel - U17 verliert deutlich

Foto: © Dietmar Scherbaum

30.10.2017

Unsere U19 konnte sich am vergangenen Samstag im Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn TSV Hertha Walheim mit 3:1 durchsetzen und kletterte so in der Tabelle der Mittelrheinliga wieder auf Rang 2!
In einem bis zum Ende hochklassigen und spannenden Duell  brachte Daniel Blum die Viktorianer aus kurzer Distanz in Führung (32.), aber die starken Gäste glichen nach einem individuellen Fehler im Aufbauspiel schnell durch Vincent Zingel aus (38.). Im zweiten Durchgang bekam die Mannschaft von Trainer Lukas Beruda dann einen Elfmeter zugesprochen, aber Maik Marquardt scheiterte am Außenpfosten. Zudem hätte es in dieser Szene auch eine rote Karte geben müssen (58.). Die gab es dann aber ein paar Minuten später unberechtigterweise auf der anderen Seite für Marquardt. Die Schlussphase wurde dann noch einmal richtig turbulent. Die Viktoria zeigte in Unterzahl eine tolle Moral und kam durch ein Freistoßtor von Timo Hölscher (85.) und einen Schuss auf das verwaiste Walheimer Tor (90.) doch noch zu den begehrten drei Punkten.
Trainer Beruda war deshalb nach dem Abpfiff heftig stolz auf sein Team: „Wir haben in Unterzahl eine tolle Leistung und einen riesige Moral gezeigt!“ 
Am morgigen Sonntag geht es für die U19 dann mit einem Heimspiel gegen den TSC Euskirchen (11:00 Uhr) weiter.

Unsere U17 musste dagegen am letzten Samstag eine klare Niederlage einstecken und steht damit weiterhin auf dem ersten Abstiegsplatz. Gegen Bayer 04 Leverkusen unterlag die Mannschaft von Inka Grings verdient mit 3:0 (1:0). Die Tore für die Leverkusener erzielten Tim-Luis Giersiefer (28./36.) und Marco Ferdinand Wolf (62.). Obwohl sich die Viktorianer durch Serhat Bilgic, Noel Arfaoui und Astefan Saeed ebenfalls Gelegenheiten erspielten, die der starke Keeper Marcel Lotka abwehren konnte, war die Niederlage für Grings definitiv verdient: „Wir müssen die Leistung Leverkusens anerkennen. Das war ein Klassenunterschied. In der ersten Halbzeit haben sie uns phasenweise an die Wand gespielt. Einige müssen noch lernen, immer erst den Kampf in die Waagschale zu werfen, bevor es ans Fußballspielen geht.“
Am morgigen Sonntag will die Mannschaft dann endlich den zweiten Dreier der Saison einfahren. Gegner im heimischen Sportpark Höhenberg ist der MSV Duisburg (14:00 Uhr), der momentan am Tabellenende verweilt.


Social Media

Volge uns auf Social Media!