Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria feiert Fußball-Fest gegen Wegberg-Beeck

Foto: © Peter Ciper

21.10.2017

Gegen den in dieser Saison überraschend starken Aufsteiger aus Wegberg lässt unsere Viktoria nichts anbrennen und siegt auch in der Höhe verdient mit 7:0 (2:0). Somit beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter KFC Uerdingen nur noch einen Punkt. In die Torschützenliste tragen sich Timm Golley (2), Simon Handle (2), Kevin Holzweiler (2) und Mike Wunderlich ein.

Am 14. Spieltag der Regionalliga West traf unsere Viktoria heute auf den Aufsteiger Wegberg-Beeck. Von Beginn an zeigten sich die Hausherren kombinationssicher und aggressiv im Spiel gegen den Ball, so dass Wegberg kaum Luft zum Atmen hatte. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Halbzeit, doch das reichte unserer Viktoria nicht und so schraubte die furios aufspielende Mannschaft den Endstand auf 7:0. Doch von Anfang an:

Golley zur Führung
Gegenüber dem Auswärtssieg in Essen gab es in der Startaufstellung keine Veränderung. So kam Neuzugang Tobias Willers zu seinem Heimdebüt und Sascha Eichmeier schaffte nach seinem Achillessehnenriss vor über fünf Monaten erneut den Weg in den Kader. Kaum war das Spiel angepfiffen stand es auf einmal 1:0, denn bereits in der 3. Spielminute traf Timm Golley nach einem Pass von Mike Wunderlich und einer schnellen Drehung unten links zur Führung. In der Folge übernahm unsere Viktoria die Kontrolle über das Spiel und Timm Golley hatte in der 11. und 15. Minute weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen, ließ diese jedoch ungenutzt. In der 20. Spielminute spielte Golley Handle am Strafraum an, der mit einer technisch feinen Drehung den gegnerischen Innenverteidiger stehen ließ und gekonnt über den Wegberger Schlussmann zum 2:0 lupfte. Mit der komfortablen Führung im Rücken nahmen die Hausherren ein wenig Tempo aus dem Spiel, hatten das Spielgeschehen aber jederzeit voll im Griff.

„Wie im Rausch“
Für die 2. Hälfte sah Coach Antwerpen aufgrund der guten Leistung keinen Grund zum Wechseln und unsere Viktoria startete ähnlich furios in die 2. Hälfte wie zu Beginn des 1. Durchgangs - ein Tor von Kevin Holzweiler wurde allerdings wegen Abseits zurückgepfiffen. Wenig später traf Holzweiler dann regulär nach einem feinen Zuspiel von Felix Backszat und ließ dem herauseilenden Keeper der Gäste keine Chance (55.). Nach 65 Minuten erzielte dann auch unser Kapitän Mike Wunderlich mit einem Lupfer im Strafraum seinen Treffer. Trotz der beruhigenden Führung spielte die Mannschaft weiter unbeirrt nach vorne und spielte Wegberg immer wieder Knoten in die Beine. Nach einem Zuspiel von Handle erzielte Holzweiler seinen zweiten Treffer des Tages. Dann feierte Eichmeier sein Comeback und erntete dafür großen Jubel von den Fans auf der Tribüne. Die Zuschauer hatten aber noch mehr Grund zum Jubeln, denn nach tollem Zusammenspiel mit Holzweiler schloss Golley zum 6:0 (73.) in die rechte untere Ecke ab. In der Schlussphase konnte auch Simon Handle seine gute Leistung mit seinem ersten Doppelpack im Dress der Viktoria krönen und stellte mit 7:0 den Endstand her.

Durch den vierten Sieg in Folge verkürzt die Mannschaft den Abstand zum Tabellenführer Uerdingen auf einen Punkt, da der KFC am Freitag nicht über ein 0:0 in Düsseldorf hinauskam. Mit dem bislang höchsten Saisonsieg im Rücken kann die Partie in der kommenden Woche in Wattenscheid (Samstag, 14:00) mit viel Selbstvertrauen angegangen werden.

Vik, Vik, Viktoria!

FC Viktoria Köln
Patzler – Reiche, Lanius, Willers, Lang (68. Eichmeier) – Nottbeck (56. Junglas), Backszat (75. Brasnic) – Handle, Wunderlich, Holzweiler – Golley FC Wegberk-Beeck
Zabel – Tobor, Küppers, Fäuster, Passage – Müller, Holtby, Wilms (69. Post), Czichi – Szymczewski (46. Dagistan), Hasani (56. Lambertz) Tore
1:0 – Golley (3.)
2:0 – Handle (20.)
3:0 – Holzweiler (55.)
4:0 – Wunderlich (65.)
5:0 – Holzweiler (67.)
6:0 – Golley (73.)
7:0 – Handle (85.)

Zuschauer
832

Social Media

Volge uns auf Social Media!