FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Torflut unter Flutlicht

Foto: © Peter Ciper

06.10.2017

Unter Flutlicht fährt unsere Viktoria am Freitagabend den zweiten Saisonsieg in Folge ein und übernimmt so zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenführung.
Nach einem frühen Rückstand drehen Dominik Lanius (10.), Kevin Holzweiler (16.) und Mike Wunderlich (51., 82.) das Spiel, für den Anschluss sorgt Dario Schumacher (54.) mit einem Traumtor.

Im Gegensatz zum aufregenden Derbysieg gegen den 1. FC Köln in der letzten Woche ersetzte nur Dominik Lanius Marco Fiore in der Startelf, ein Wechsel den Trainer Marco Antwerpen in der letzten Woche schon nach vierzig Minuten vorgenommen hatte.
Die 825 Zuschauer im Sportpark erlebten von Beginn an eine aufregende Partie und vor allem eine schwungvolle Anfangsphase. Schon nach drei Minuten schockte Günter Mabanza die Viktorianer, als er nach einer Hereingabe von rechts einen Abpraller von Keeper Sebastian Patzler ausnutzte und aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Gäste vollenden konnte. Die von Kapitän Mike Wunderlich aufs Feld geführte Viktoria zeigte allerdings eine tolle Reaktion und konnte schon nach zehn Minuten ausgleichen. Eine Ecke wurde kurz ausgeführt und die Flanke von Wunderlich fand den Kopf von Lanius, der keine Probleme hatte, das 1:1 zu erzielen. Erneut nur sechs Minuten stand das Spiel auf einmal komplett auf dem Kopf. Nach einem Konter im eigenen Stadion blieb Kevin Holzweiler vor dem Bonner Keeper Alex Monath, der übrigens letzte Saison noch das Trikot unserer Viktoria getragen hatte, cool und netzte zum 2:1 ein. Anschließend beruhigte sich das Spiel und die Torchancen wurden zunehmend weniger, so dass es mit dem knappen Vorsprung in die Kabine ging.

Wunderlich sorgt für die Entscheidung
Die zweite Hälfte begann ohne Wechsel, dafür genau so spektakulär wie der erste Durchgang. Wunderlich nutzte einen kapitalen Abwehrfehler von Mabanza, der vor dem eigenen Tor eine ungewollte Rückgabe in Richtung Monath spielte, zum 3:1. Der Bonner SC konterte aber umgehend und kam mit einem Traumtor zurück in die Partie. Dario Schumacher, der Kapitän, knallte die Kugel per Dropkick genau in den Knick und sorgte so für Jubel bei den mitgereisten Gästefans.
Die Viktoria verteidigte anschließend besonnen und konzentriert und ließ kaum noch etwas zu. In den Schlussminuten besorgte Mike Wunderlich dann mit seinem zweiten Treffer am Abend für die Entscheidung. Steffen Lang brachte eine Hereingabe von der rechten Seite in die Mitte und Wunderlich zeigte auf Höhe des Elfmeterpunkts keine Gnade mit Monath – er hatte keine Abwehrchance beim Abschluss gegen seine Laufrichtung.

Durch den Sieg kletterte unsere Viktoria in dieser sehr ausgeglichenen Regionalliga West zumindest bis zum Samstag an die Tabellenspitze. Am nächsten Freitagabend geht es mit dem Auswärtsspiel bei Rot-Weiss Essen weiter, um 19:30 Uhr wird im Stadion Essen angepfiffen. Unsere Mannschaft kann sich auf eine hitzige Atmosphäre freuen, denn in Essen werden die Ränge wie immer gut gefüllt sein!
Das nächste Heimspiel findet am Samstag in zwei Wochen gegen den FC Wegberg-Beeck statt.

Vik, Vik, Viktoria!

------------------------

FC Viktoria Köln
Patzler – Lohmar, Reiche, Lanius, Lang – Backszat (69. Junglas), Nottbeck (78. Fiore) – Handle, Wunderlich, Holzweiler – Golley (63. Kreyer)

Bonner SC
Monath – Dündar, Spinrath, Weber, Omerbasic - Mabanza, Schuhmacher, Fillinger, Stoffels (63. Ban) – Bors (57. Vranjes), Kaiser

Tore
0:1 – Günter Mabanza (3.)
1:1 – Dominik Lanius (10.)
2:1 – Kevin Holzweiler (16.)
3:1 – Mike Wunderlich (51.)
3:2 – Dario Schumacher (54.)
4:2 – Mike Wunderlich (82.)

Zuschauer
825


Social Media

Volge uns auf Social Media!