FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

U19 steigt trotz Punktgewinn ab

Viele Jungs aus der jetzigen U17 spielen im nächsten Jahr in der Mittelrheinliga.

01.05.2017

Unsere A-Jugend muss trotz eines 2:2-Unentschiedens gegen RWE den bitteren Abgang in die Mittelrheinliga antreten. Sie überholt durch den Punkt zwar den Wuppertaler SV und steht damit nicht mehr auf dem letzten Tabellenplatz, der rettende 11. Rang ist aber bei fünf Punkten Rückstand und nur noch einem Spiel außer Reichweite.

Doch von vorne: Der Gast aus Essen ging im Troisdorfer Aggerstadion schon früh in Führung, Simon Skuppin traf in das von Ron Meyer behütete Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Hamza Salman aus, mit dem 1:1 ging es in die Pause. In Minute 55 legte Dastit Bulliqi, der schon letzte Woche gegen den 1. FC Köln doppelt getroffen hatte, nach und brachte die Viktoria in Front. Mit dem Ergebnis wäre der Klassenerhalt noch möglich gewesen, aber Oguzhan Can zerstörte die Hoffnungen in der Nachspielzeit (92.).

In der nächsten Saison übernimmt dann Lukas Beruda, aktueller Trainer der U17, die U19 und wagt sich mit seinem Team an die Mission Wiederaufstieg. Also: Kopf hoch - denn man hat durchaus gesehen, dass die U19 es verdient hat, in der Bundesliga zu spielen.

Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!