Viktoria Köln 1904

bwin

Jugend möchte wieder punkten

Foto: © Viktoria Köln

01.03.2017


Kellerduell für U17
Letzte Woche musste unsere U17 lernen, dass auch eine gute Leistung nicht zwingend zum Erfolg führen muss. Dass das allerdings weniger an der Spielweise der Jung-Viktorianer, sondern viel mehr an den äußeren Umständen lag, sollte jedem klar sein, der das Spiel gesehen hat. Gleich mehrfach sorgte der Schiedsrichter Hendrik Duschner durch seine mehr als zweifelhaften Entscheidungen für laute Proteste auf der Viktoria-Bank. Doch nun heißt es für die U17 wieder Mund abputzen, denn wenn sie am Sonntag (11:00 Uhr) gegen den FC Hennef aufläuft, ist allen Beteiligten klar: Das wird ein ganz wichtiges Duell! Trainer Lukas Beruda erwartet von seinen Jungs absoluten Willen: „Wir erwarten ein echtes Abstiegsspiel! Die Mannschaft mit der größeren Bereitschaft wird das Spiel für sich entscheiden.“ Wie wichtig das Aufeinandertreffen mit den Hennefern ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Die Viktoria liegt mit 17 Zählern auf dem ersten Abstiegsplatz und in Schlagdistanz zum rettenden Ufer, auf dem RWE mit ebenfalls 17 Punkten verweilt. Der FC Hennef ist dagegen mit lediglich neun Punkten einen Rang dahinter Vorletzter und kann vermutlich schon die Planungen für die Mittelrheinliga in der nächsten Saison einleiten.
Das sie auch anders können, zeigten sie allerdings am vergangenen Spieltag. Gegen den haushohen Favoriten und Tabellenersten Schalke 04 hielt die Mannschaft von Trainer Martin Jedrusiak-Jung, hauptberuflich Dozent an der Deutschen Sporthochschule hier in Köln, lange mit und verlor letzten Endes lediglich mit 0:1.
Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit 2:2, wobei die Viktoria zweimal in Führung ging, diese aber nicht nach Hause bringen konnte. Ein wenig Sorge macht Trainer Beruda auch die angespannte Personalsituation: „Wir haben unheimlich viele Ausfälle zu verkraften.“ Durch seine rote Karte gegen Bochum fällt mit Frederick Rolf Baum noch ein weiterer Stammspieler aus.  
Dennoch sind wir optimistisch, dass die U17 die Punkte in Köln behält!

U19 gegen Favoriten

Unsere U19 steht dagegen am Samstag vor einer ganz schweren Aufgabe. Sie empfängt im Aggerstadion in Troisdorf um 11:00 die Youth League Mannschaft von Borussia Dortmund, gegen die sie im Hinspiel schon 5:0 unterlegen war. Nach der schmerzhaften Niederlage gegen den Rivalen Borussia Mönchengladbach (6:1) in der letzten Woche könnte sich die Schadt-Elf nun durch einen engagierten Auftritt wieder ordentlich Selbstvertrauen für den Abstiegskampf holen. Denn in der A-Junioren-Bundesliga geht es in der unteren Tabellenhälfte sogar noch knapper zu genau als bei den B-Junioren. Den Tabellenachten Fortuna Düsseldorf und den Tabellenletzten (14.) aus Wuppertal trennen lediglich sieben Punkte, also kann beinahe jede Mannschaft noch den unangenehmen Gang in die untere Spielklasse antreten. Die U19 hat also gegen den BVB nichts zu verlieren und kann vielleicht sogar für eine kleine Überraschung sorgen.


Social Media

Volge uns auf Social Media!