FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Das Wochenende der Stadtderbys

Foto: © Viktoria Köln - Die U17 schwört sich auf den Spielbeginn ein.

02.11.2016

Das kommende Wochenende in der A- und B-Jugend Bundesliga steht ganz im Zeichen der Stadtderbys unserer Viktoria gegen den 1. FC Köln. Sowohl unsere U17 als auch unsere U19 trifft auf den „großen“ Nachbarn von der anderen Rheinseite und die Zuschauer können sich auf rassige Duelle freuen.

Manni Schadt trifft auf alte Bekannte
Der Trainer unserer U19 Manfred Schadt war in seiner Jugendzeit selbst Spieler beim FC und hat in seiner Trainerlaufbahn anschließend über 20 Jahre junge Talente beim Bundesligisten gefördert und nach vorne gebracht. Natürlich besteht nach einer so langen Arbeitszeit eine innige Verbundenheit zum Verein, doch wenn seine Viktoria um 16.30 im Aggerstadion auf die U19 des FC´s trifft, wird nicht mehr über alte Zeiten nachgedacht. „Am Samstag geht es nur um drei Punkte für Viktoria im Kampf um den Klassenerhalt“, verriet der Trainerstratege unseren Kollegen von DFB.de.
Damit hat er nicht Unrecht, denn so langsam wird es für die A-Jugend wieder Zeit zu punkten. Nach sechs sieg- und torlosen Meisterschaftsspielen könnte das Selbstvertrauen der Jungs endlich mal wieder einen Schub nach vorne vertragen, denn sie zerreißen sich im fast täglichen Training und in den Spielen für unsere Viktoria. Dass das Leistungsniveau in der Bundesliga ein anderes ist, als letztes Jahr in der Mittelrheinliga, war zwar allen Beteiligten von vorne herein klar. Dennoch sind in der ausgeglichenen Liga Punktgewinne und Überraschungen möglich. So könnte sich das Team durch mögliche Zähler im Derby wieder näher an die Nichtabstiegszone heranpirschen. Definitiv fehlen werden dabei die verletzten Spieler Dastit Bulliqi (Außenbandanriss), Hamza Salman (Syndesmosebandanriss) und Tom-Luca Klein (Außenbandriss im Sprunggelenk).
Beim kommenden Gegner verläuft die bisherige Saison wesentlich positiver. Die Jungböcke von Boris Schommers und Ex-Profi Kevin McKenna stehen auf dem 6. Tabellenrang und haben zehn Punkte mehr auf dem Konto als die Viktoria. Zuletzt gerieten sie allerdings in ein kleines Leistungstief, denn keines der letzten vier Meisterschaftsspiele wurde gewonnen. Außerdem konnte in den Partien auch nur ein einziges Tor erzielt werden.
Diese Schwächephase könnte eventuell die Chance für unsere Viktoria sein! Wir sind gespannt und freuen uns auf ein packendes Lokalderby.

U17 zu Gast am Geißbockheim
Wie es der Spielplan so will, trifft auch unsere U17 am Wochenende auf den 1. FC Köln. Sie spielt jedoch erst am Sonntag um 11.00 Uhr im Rhein-Energie-Sportpark.
Die letzten Wochen verliefen für unsere B-Jugend gemischt. Tolle Siege gegen die Konkurrenten aus Mönchengladbach (4:0) oder Bielefeld (1:0) wechselten sich mit deutlichen Pleiten gegen die Spitzenteams aus Dortmund (0:9) oder Gelsenkirchen (2:5) ab. Doch auch aus solchen Rückschlägen können die Jungs nur lernen, denn von der Klasse der mit vielen Jugend-Nationalspielern bestückten Mannschaften können sie sich noch einiges abschauen.
Dank der durchaus beachtlichen Leistungen der letzten Spiele steht die junge Mannschaft nur knapp unter dem Strich und könnte mit einem Punktgewinn im Derby die Abstiegsränge verlassen. Das wird allerdings eine schwere Aufgabe, denn der 1. FC Köln verfügt über einen sehr starken Jahrgang. Die Mannschaft von Ralf Aussem hat in dieser Saison erst ein Spiel verloren (0:1 in Essen) und steht punktgleich mit dem BVB auf Rang 3. Mit einer starken Teamleistung ist gegen den Rivalen aber definitiv etwas möglich. Um das zu realisieren, freut sich die U17 ganz besonders über viele Zuschauer am Spielfeldrand, die anfeuern und motivieren. Das der Weg, trotz des "Auswärtsspiels", nicht allzu weit ist, ist ein weiterer Grund, dem Geißbockheim am Sonntag einen Besuch abzustatten und der Viktoria zum Sieg zu verhelfen.


Social Media

Volge uns auf Social Media!