Viktoria Köln 1904

bwin

Gipfeltreffen im Sportpark

Foto: © Peter Ciper

14.09.2016

Unsere Jungs gewannen am vergangenen Wochenende mit 1:0 im Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen und haben nun die Möglichkeit im Spitzenspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund Tabellenplatz zwei in der Regionalliga West für sich zu beanspruchen.

Es war vergangenen Samstag ein harter Kampf auf dem Tivoli: bei heißen Temperaturen und jeder Menge Zweikämpfen konnte unsere Viktoria das Spiel letztendlich dank des erlösenden Treffers unseres treffsicheren Kapitäns Mike Wunderlich für sich entscheiden. Durch den erneuten Sieg verkürzte sie den Abstand auf Platz zwei auf einen Punkt und hat am Samstag, zur gewohnten Zeit um 14:00 Uhr, im direkten Duell gegen die U23 von Borussia Dortmund im Sportpark Höhenberg die Möglichkeit, diesen zu erobern.

15 Punkte aus den vergangenen 5 Regionalliga-Spielen sprechen für sich – unsere Mannschaft ist in bestechender Form und tritt mit riesigem Selbstbewusstsein zum direkten Duell gegen den Tabellennachbarn an. Allen voran unser Kapitän Mike Wunderlich, der gegen Aachen bereits seinen siebten Ligatreffer erzielte und damit Toptorschütze unseres Teams ist. Ihm gegenüber steht der Dortmunder Hamadi Al Ghaddioui, der mit acht Toren derzeit bester Knipser in der Regionalliga West ist. Unsere Abwehrreihen werden jedoch gegen die Dortmunder Tormaschinerie gewappnet sein, die zuletzt beim 0:0 gegen den Wuppertaler SV ein wenig ins Stocken geraten ist. 

Dennoch gilt es, die Dortmunder nicht zu unterschätzen, denn mit bislang fünf Siegen und 2 Unentschieden sind sie neben Borussia Mönchengladbach II und dem starken Aufsteiger aus Wuppertal das einzige Team, das in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Daran wollen wir am Samstag natürlich etwas ändern!
Personaltechnisch gilt es für unseren Trainer Marco Antwerpen zu überlegen, wer den gesperrten David Jansen im Sturm ersetzen könnte. Ein möglicher Kandidat wäre Sven Kreyer, der sicherlich darauf brennen wird,  sein erstes Saisontor zu erzielen.

Auf der Rechtsverteidigerposition wäre Patrick Koronkiewicz nach abgelaufener Gelb-Rot-Sperre wieder einsatzbereit, sein Ersatzmann Florian Heister hat allerdings in Aachen ein starkes Spiel absolviert und somit wird es interessant zu beobachten sein, wer den Vortritt in der Startelf erhalten wird.

Sicher ist, dass wir einem spannenden Spiel am Samstag entgegensehen, bei dem zwei absolute Top-Mannschaften aufeinandertreffen werden. Wir hoffen, euch nach dem Spiel mitteilen zu können, dass unsere Viktoria an Dortmund vorbeigezogen ist, dafür zählen wir auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung – gemeinsam mit euch zum nächsten Sieg!

Vik Vik Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!