Viktoria Köln 1904

bwin

Interview mit Franz Wunderlich zum Ende der Vorbereitung

Foto: © Peter Ciper

25.07.2016

Mit einem 2:1 (0:1) gegen den TSV Steinbach konnten wir die Vorbereitung am Samstag erfolgreich beenden. Im Anschluss sprachen wir mit unserem Sportvorstand Franz Wunderlich über die Vorbereitung und die anstehenden Aufgaben.

 

Wie würdest du zum Abschluss der Vorbereitung die vergangenen Wochen beschreiben?
Es war eine typische Vorbereitung, jetzt zum Ende hat uns ein bisschen die Frische gefehlt, das ist zu dem Zeitpunkt normal. Die Mannschaft hat erfolgreiche, aber auch sehr harte und intensive Wochen hinter sich. Wir blicken dem Saisonauftakt am Freitag entgegen und alle erzielten Ergebnisse verlieren an Wichtigkeit. Jetzt heißt es für uns fit zu werden und Spritzigkeit zu bekommen.

 

Inwieweit beeinflussen die hohen Siege in der Vorbereitung (Kalk, Poll etc.) gegen zum Teil unterklassige Mannschaften die Psyche der Spieler und warum wurden diese Gegner so gewählt?
Die Spiele in der diesjährigen Vorbereitung haben wir bewusst so gelegt. In den vergangenen Jahren haben wir gegen viele oberklassige Gegner gespielt und dabei auch respektable Ergebnisse erzielt. Das hat der Mannschaft nicht immer gut getan. Wir werden in dieser Saison auf zahlreiche Mannschaften treffen, die ähnlich wie die Teams aus der Vorbereitung sehr tief stehen und die Räume eng machen werden. Natürlich waren die letzten Siege wichtig für das Selbstvertrauen unserer Spieler, aber sie sollten diese auch richtig einordnen können.


Wie schätzt du die Neuzugänge ein?
Man hat im Spiel gegen Steinbach gesehen, dass unsere Neuzugänge, beispielsweise Gottschling, Holzweiler oder Backszat, eine hohe Qualität mitbringen. Vor allem sind das alles gute Typen, die eine beeindruckende Mentalität mitbringen und Spaß auf die kommende Saison machen.



Social Media

Volge uns auf Social Media!