Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria schließt Regionalliga-Saison mit Sieg ab

Foto: © Peter Ciper

21.05.2016

Am letzten Spieltag der Regionalliga West Saison 2015/2016 sehen die Zuschauer im Sportpark Höhenberg zum Abschluss ein intensives Duell zwischen Viktoria Köln und den Amateuren des FC Schalke 04. Vor 1186 Zuschauern gewinnen die Höhenberger mit 2:1 (0:0) durch Tore von Sven Kreyer und Dennis Malura. Aleksey Gasilin trifft für Schalke 04.

Nach der verletzungsbedingten Auswechslung in Aachen konnte Jansen auch eine Woche später nicht mitwirken und wurde durch van Santen ersetzt. Die gesperrten Spieler Brzenska und Lejan fanden in Malura und Koronkiewicz ihren Ersatz. Im Tor stand Pellatz wieder zur Verfügung und wurde gleich von Beginn an gefordert. Weiterhin nicht einsatzfähig waren Schwadorf, Wunderlich und Schwarz.

Vor einer hervorragenden Kulisse nahm das Spiel schnell Fahrt auf. Die Viktoria stürmte mit Malura und van Santen auf das Schalker Tor zu, aber eine klasse Parade von Knappen-Keeper Hülsmann konnte eine frühe Führung der Viktoria vermeiden. Nachdem Klingenburg und Reiche ebenfalls Chancen auf die Führung hatten, aber mehrmals an Hülsmann scheiterten, probierten es anschließend die Gäste. Einen Fehler von Jerat konnte Tekpetey in einen schnellen Konter umwandeln und flankte in Richtung Tor. Jerat bügelte seinen zuvor begangenen Fehler wieder aus und grätsche zur Ecke. Kurze Zeit später hatten die Schalker dann die größte Chance der Anfangsphase: Schuhmacher tauchte alleine vor Pellatz auf, aber der wieder genesene Kölner Stammtorhüter hielt den Ball mit einem katzenartigen Reflex. Auch danach gab es zwei weitere Spielszenen, die den Kölner Schlussmann durch Paraden gegen Rathgeber und Tekpetey zum Mann der ersten Halbzeit krönten.

Intensive zweite Spielhälfte wird mit Sieg belohnt – Lanius gibt RL- Debüt

Nach nur drei gespielten Minuten in der 2. Halbzeit konnte die Viktoria durch Kreyer in Führung gehen. Seinen Lupfer konnte Hülsmann nicht parieren. Doch die Führung hielt nicht lange und die Gäste aus dem Ruhrgebiet erzielten durch Gasilin den Ausgleich. Ein Pass in den 16er konnte von der Kölner Viererkette nicht vereitelt werden und Pellatz hatte gegen den Schalker Torjäger im direkten Duell das Nachsehen. Die Viktoria ließ erneut nicht lange auf sich warten und traf drei Minuten später zur erneuten Führung. Nach einem Eckball verlängerte Klingenburg auf den zweiten Pfosten, wo Malura lauerte und einköpfte. Die Schalker gaben nicht auf und stürmten wieder auf das Tor der Viktoria zu. Nun hieß der Sieger erneut Pellatz. Zu seinem Debüt in der Regionalliga kam in der Schlussphase noch der Youngster Lanius. Der Kapitän der U19 festigte in den letzten Minuten die Defensive unseres Teams. Bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr und die Viktoria gewann mit 2:1 gegen die Knappen vom FC Schalke 04.

Am kommenden Samstag ist es dann endlich soweit und das Pokalendspiel gegen Fortuna Köln findet in Bonn statt. Der Sieger darf sich nicht nur Mittelrheinpokalsieger nennen, sondern auch in der 1.Runde des DFB-Pokals 2016/2017 teilnehmen. Am Samstag, den 28.05.2016, wird um 17 Uhr im Sportpark Nord in Bonn angepfiffen.

___

FC Viktoria Köln

Pellatz - Koronkiewicz, Costa, Reiche, Malura – Klingenburg (83. Candan), Jerat, Nottbeck (78. Lanius), Reimerink – van Santen (77. Guirino), Kreyer

FC Schalke 04 II

Hülsmann – Dragon, Neubauer, Göcer, Rathgeber, Schuhmacher (82. Mickels), Mauersberger (75. Schröter), Gasilin, Koseler, Dum, Tekpetey

Tore

1:0 – Kreyer (48’)

1:1 – Gasilin (56’)

2:1 – Malura (61’)

Zuschauer

1186

Social Media

Volge uns auf Social Media!