Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht | Punkteteilung mit dem SV Rödinghausen

27.02.2016

Im Sportpark Höhenberg sehen 722 Zuschauer ein unattraktives 0:0-Unentschieden zwischen dem FC Viktoria Köln und dem SV Rödinghausen.

Im Vergleich zum 1:0-Sieg über die U21 vom 1.FC Köln nahm Trainer Kaczmarek einen Wechsel in der Startelf vor. Candan spielte für Kreyer von Beginn in der Doppelspitze neben Jansen.

Die Partie wurde angepfiffen und die Viktoria nahm sofort das Zepter in die Hand. Viel Ballbesitz und einige Vorstöße in Richtung des Gästetores machten Hoffnung auf eine ereignisreiche Begegnung bei herrlichem Fußballwetter.

In der vierten Spielminute war es Candan der eine platzierte und stramme Flanke in Richtung Rödinghausens Fünfmeterraum brachte, doch Nottbeck verpasste nur knapp am langen Pfosten. Ab der 15. Spielminute waren dann auch die Gäste im Spiel und versuchten die Viktoria in Bedrängnis zu bringen. Die Viererkette rund um Kapitän Costa ließ jedoch kaum Torschüsse zu. Die erste Halbzeit plätscherte weiter vor sich hin und wurde durch viele kleine Fouls unterbrochen. Zahlreiche Ballverluste im Mittelfeld trugen dazu bei, dass die Halbzeit unter die Kategorie „müdes 0:0“ gefallen ist.

Auch der zweite Durchgang bleibt torlos

Die Gäste aus Rödinghausen kamen früh aus der Kabine, der Trainer Mario Emrich schien zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft zu sein. Nachdem die Viktoria auf den Platz kam, ging es auch gleich los und wie im ersten Spielabschnitt ging es vorerst in Richtung Tor von Rödinghausen. Candan nahm sich 25 Meter vor dem Tor die Kugel, verfehlte jedoch deutlich das Tor. Danach waren es die Gäste, die für Gefahr sorgten. Viktoria- Schlussmann Pellatz zeigte gegen Langemanns Schuss in der 55. Minute eine klasse Fußparade und verhinderte somit den Rückstand. Einige Minuten später war es dann wieder Langemann der Pellatz in der kurzen Ecke per Vollspannschuss prüfte, aber wieder parierte der Kölner Torwart. Viele Torraumszenen bot das Spiel nicht, umso auffälliger waren die vielen Fouls im Mittelfeld und die daraus resultierenden Freistöße. Doch auf beiden Seiten blieben die Versuche erfolgslos und so blieb es bei einem gerechten 0:0-Unentschieden.

Am kommenden Wochenende empfängt der FC Viktoria Köln den TuS Erndtebrück im Sportpark Höhenberg. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr.

Bis dahin, VikVikViktoria!

____

Viktoria Köln

Pellatz – Malura (77. Koronkiewicz), Costa, Reiche, Lejan – Reimerink, Nottbeck (61. Jerat), Schwarz, Klingenburg (67. Dias) – Candan, Jansen

SV Rödinghausen

Schönwälder – Langer, Kalkan, Müller (79. Frank), Tünte – Langemann, Schlottke (69. Bülter), Leeneman, Budekke – Siek, Veselinovic

Zuschauer:  722


Social Media

Volge uns auf Social Media!