Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht | Umkämpftes Stadtderby mit Auswärtssieg gekrönt

20.02.2016

In einer Partie, in der beide Mannschaften unbedingt Punkte sammeln müssen, hat die Viktoria die Nase vorn und siegt gegen die U21 des 1. FC Kölns im Franz- Kremer- Stadion vor 650 Zuschauern mit 1:0. Torschütze der Partie ist Lukas Nottbeck per Flugkopfball.

Vergangenen Dienstag hieß es für die Elf von Trainer Tomasz Kaczmarek noch FVM- Pokal, nun war wieder die Regionalliga West an der Reihe. Auf schwierigem Untergrund, standen der Viktoria bis auf Schwadorf (Rot- Sperre), Wunderlich (Syndesmoseriss) und Haitz (Knieprobleme) alle Spieler zur Verfügung.

Die ersten Minuten zeigten bereits in welche Richtung der Spielverlauf gehen wird. Die Viktoria setzte sich früh in der Hälfte der U21 fest und ging zielstrebig in Richtung Tor von Mesenhöler. In der dritten Spielminute war es Jansen, der nach einer Flanke von Reimerink nur knapp über das Tor köpfte. Danach waren es vermehrt Fernschüsse von Özcan, auf Seiten des FCs, und Nottbeck, auf Seiten der Viktoria, die für Torgefahr sorgten. In der 30. Minute war es dann soweit. Schwarz behauptet im Mittelfeld den Ball und schickt Reimerink auf rechts zur Grundlinie. Dieser verarbeitete den Ball und flankte ins Zentrum, wo Nottbeck wortwörtlich angeflogen kam und per Flugkopfball ins rechte untere Eck einnickte. Bis zum Halbzeitpfiff plätscherte die Partie vor sich hin und beide Mannschaften verabschiedeten sich mit einer 1:0 Führung für die Viktoria in die Halbzeit.

Umkämpfte zweite Hälfte mit wenigen Strafraumaktionen

Auch die ersten Minuten der zweiten Halbzeit plätscherten vor sich hin, lediglich die Gangart auf dem Platz wurde ruppiger. In der 59. Minute wurde Schwarz im gegnerischen Sechszehner zu Fall gebracht, bekam aber keinen Elfmeter zugesprochen. Die Viktoria im Pech, aber nicht desto trotz spielten sie weiter die dominierende Rolle in diesem fairen Derby. Nach einigen Spielerwechseln und einer zerfahrenen Partie versuchte es Jerat in der 78. Minute per Volley aus 20 Metern und verfehlte nur um Zentimeter das Tor. Keine zehn Minuten später ereignete sich nahezu die identische Situation, diesmal vergab Viktorias "Nummer sechs" rechts neben das Tor. Die Schlussphase gehörte dann klar der U21 des 1. FC Kölns. Im Abstiegskampf angekommen, kämpfte der 1. FC Köln um den Punktgewinn, aber Viktorias herausragende Defensivarbeit ließ bis auf einen Fernschuss von Capkin, der über das Tor ging, keine nennenswerte Torchance der Hausherren zu. Nach 93 Minuten war es dann geschafft – Auswärtssieg im Derby und vor allem drei wichtige Punkte mit im Gepäck nach Köln- Höhenberg.

Am kommenden Samstag, dem 27.02.2016 um 14 Uhr, begrüßt die Viktoria den  SV Rödinghausen im Sportpark Höhenberg. Seid live dabei und feuert unsere Jungs weiterhin im Rennen um die Spitzenplätze in der Regionalliga West an.

___

FC Viktoria Köln

Pellatz - Malura, Costa, Reiche, Lejan – Schwarz, Nottbeck, Reimerink                   (88. Brzenska), Klingenburg (69. Jerat) – Kreyer (58. Candan), Jansen

1. FC Köln U21

Mesenhöler – Mabanza (62. Lassas), Clemens, Tuncer, Scepanik – Svento (80. Zielinsky) , Capkin, Özcan, Zinke, Laux – Kuehlwetter (69. Popovic)

Tore

0:1 Lukas Nottbeck (´30)

Zuschauer

650

Opens external link in new windowVideos zum Spiel


Social Media

Volge uns auf Social Media!