Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht | Souveräner Sieg zum Jahresabschluss

12.12.2015

Im letzten Spiel des Jahres gewinnt Viktoria Köln mit 3:0 (2:0) gegen RW Oberhausen. Schwadorf (16.), Wunderlich (45.+1) und Reimerink (57.) erzielen die Tore für unsere Viktoria. 

Im Aufgebot für das Spiel gegen RW Oberhausen gab es zwei Veränderungen. Marcus Steegmann und Tim Jerat mussten verletzt passen. Dafür kamen die wieder genesenen Jules Schwadorf und Edwin Schwarz in die Startelf.

Auf schwer bespielbarem Untergrund spielten beide Mannschaften zunächst abwartend. Viktoria machte das Spiel und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Nach einer Ecke prüften unsere Viktorianer das erste Mal RWO-Keeper Udegbe. Dieser konnte den Ball noch klären. Doch in der 16. Spielminute musste Udegbe sich Schwadorf geschlagen geben. Unser Mann mit der „Nummer 5“ zog aus halblinker Seite auf das Oberhausener Tor. Sein Schuss hatte zwar nicht viel Power aber er war sehr platziert und schlug im rechten unteren Eck ein. Nach einer knappen halben Stunde zeichnete sich dann unser Torhüter Pellatz aus. Reinert lief fast alleine auf das Tor zu, doch unser Keeper hatte aufgepasst, kam frühzeitig aus dem Tor und sicherte sich die Kugel. Kurz vor der Halbzeit gab es noch einen Freistoß aus über 20 Metern von der halblinken Seite. Wunderlich trat an, der Ball flog zentral auf RWO-Keeper Udegbe und dieser lies den Ball durch die Hände rutschen. Tor für Viktoria Köln und somit eine 2:0-Halbzeitführung zur Pause.

Ein weiteres Kölner Tor und rot für Oberhausen

RW Oberhausen war mit dem Zwischenstand alles andere als zufrieden und lies gleich zwei Spieler in der Kabine. Doch das hinderte unsere Jungs nicht daran direkt weiter auf Sieg zu spielen. In der 57. Spielminute wurde das belohnt. Wunderlich lief aus zentraler Position auf das Oberhausener Tor, sah den mitlaufenden Reimerink und dieser brachte den Ball sicher im Tor unter. Neben den drei schön herausgespielten Toren, musste man auch die Leistung unseres Keepers Pellatz erwähnen. Besonders in der zweiten Halbzeit hielt er durch tolle Paraden den Kasten sauber. In der 77. Spielminute machte Oberhausen dann durch eine grobe Unsportlichkeit auf sich aufmerksam. Koronkiewicz marschierte auf der linken Seite und Steurer sprang ihm in die Beine. Schiedsrichter Heien verwies ihn sofort des Platzes. Danach passierte nicht mehr viel. Viktoria Köln gewann nach einer guten mannschaftlichen Leistung mit 3:0 gegen RW Oberhausen. Damit überwintert Viktoria Köln auf dem 3. Tabellenplatz der Regionalliga West.

Der FC Viktoria Köln verabschiedet sich in die Winterpause. Mit 9 Siegen, 6 Unentschieden und 4 Niederlagen blicken unsere Jungs auf eine beachtliche Bilanz zurück, die es im nächsten Jahr auszubauen gilt.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016!

___

FC Viktoria Köln

Pellatz - Lejan, Costa, Reiche, Koronkiewicz – Schwarz, Klingenburg (75. Krempicki), Nottbeck (84. Haitz), Wunderlich, Schwadorf (61. Kreyer) - Reimerink

RW Oberhausen

Udegbe – Caspari, Weigelt, Herzenbruch (46. Steinmetz), Reinert – Jansen, Engelmann, Steurer, Scheelen – Krystofiak (46. Acar), Haas

Tore

0:1 Jules Schwadorf (16.)

0:2 Mike Wunderlich (45+1)

0:3 Jules Reimerink (57.)

 

 

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!