Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht: Starke Viktoria spielt unglückliches Remis

07.11.2015

In einem spannungsgeladenen Spiel teilen sich der FC Viktoria Köln und die Sportfreunde Lotte die Punkte. Nach einem 0:2 Rückstand durch die Treffer von Hettich und Al- Hazaimeh konnte die Viktoria durch zwei Treffer von Jules Schwadorf und einem Treffer von Tobais Haitz zwar das Spiel zwischenzeitlich drehen, doch Langlitz erzielte noch den Ausgleich zum 3:3-Endstand.

Trainer Tomasz Kaczmarek musste im Vergleich zum 1:3-Auswärtssieg bei der U23 von Borussia Mönchengladbach zwei Wechsel vornehmen. Der gelb- rot gesperrte Mittelfeldmann Tim Jerat wurde von Edwin Schwarz ersetzt und Tobias Haitz kam für den verletzungsbedingt ausfallenden Markus Brzenska in die Startelf.

Die Zuschauer im Sportpark Höhenberg sahen in der ersten Halbzeit das erwartete Top-Spiel. Viktoria Köln war von der ersten Minute heiß auf diese Partie, musste dann jedoch durch eine Unachtsamkeit von Torhüter Nico Pellatz in der 5. Spielminute das 0:1 hinnehmen. Pellatz verlor den Ball im Sechszehner und so konnte Hettich auf das leere Tor schießen. Der frühe Treffer spielte Lotte in die Karten. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und erarbeiteten sich zahlreiche gefährliche Möglichkeiten. Nach knapp einer halben Stunde ging der Ball im Mittelfeld verloren. Pellatz wollte den Ball klären, brachte dabei aber den Stürmer von Lotte zu Fall. Gelbe Karte für Pellatz und Al-Hazaimeh verwandelte denn fälligen Elfmeter zum 0:2. Als Viktoria-Fan kaum zu glauben, eigentlich sah man eine gute Partie der eigenen Mannschaft, aber die Tore schoss Lotte. In der 40. Spielminute verletzte sich Pellatz und musste durch Ersatztorhüter Alexander Monath ersetzt werden.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Schwadorf den wichtigen Anschlusstreffer. Nach einer Ecke von Wunderlich, köpfte Jules Schwadorf aus kurzer Distanz zum 2:1 ein.
Fazit der ersten Halbzeit waren drei Tore, sechs gelbe Karten und ein verletzungsbedingter Wechsel bei der Viktoria.

Hitzige zweite Hälfte mit drei Treffern

Die zweite Hälfte startete, wie die Erste geendet hatte. Schwadorf erzielte mit einem sehenswerten Solo und einem fulminanten Schuss aus 22 Metern den Ausgleich. Kurz darauf hatte Lotte die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen, Alexander Monath hatte jedoch etwas dagegen und parierte stark mit dem Fuß. Im Gegenzug konterten Reimerink, Kreyer und Schwadorf in Richtung von Lottes Schlussmann Fernandez. Reimerink schloss zu überhastet und eigensinnig ab. In der Mitte standen Kreyer und Schwadorf zum Einschuss bereit. In der 58. Spielminute stand der Sportpark Höhenberg dann doch Kopf, denn Tobias Haitz drückte nach einer Ecke den Ball über die Linie. Die Viktoria drückte nun die Elf aus Lotte tief in die eigene Hälfte. Mike Wunderlich traf mit seinem Schuss nur den Pfosten. In der 72. Spielminute dann der Rückschlag für stark aufspielende Kölner. Langlitz setzte sich im Laufduell durch und schob an Monath zum 3:3 ein. Trainer Kaczmarek reagierte und brachte Klingenburg für Schwarz. Die Schlussphase war dann nochmal hitzig und von vielen Fouls geprägt. Den verdienten Treffer zum Sieg gelang unserer Elf dann aber leider nicht mehr. Reiche hatte in der Nachspielzeit noch einmal die Chance für das 4:3, aber die Latte rettete für eine glückliche Mannschaft aus Lotte.

„Wir können alle sehr stolz auf die Leistung unseres Jungs heute sein.“ // Tomasz Kaczmarek, Trainer FC Viktoria Köln

Mit viel Mut und Kraft geht es nächste Woche zu RW Ahlen. Am Samstag um 14 Uhr ist Anstoß im Werse- Stadion. Die Viktoria freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

___

FC Viktoria Köln

Pellatz (40. Monath) - Lejan, Haitz, Reiche, Malura – Schwarz (77. Klingenburg), Wunderlich, Nottbeck - Reimerink, Kreyer , Schwadorf

Sportfreunde Lotte

Fernandez – Langlitz, Nauber, Rahn, Heyer - Dej, Wendel, Hettich (64. Frank), Granatowski (82. Daglar), Siegert – Al- Hazaimeh (90. Neidhart)

Tore

0:1 Hettich (‘5)

0:2 Al- Hazaimeh (’32)

1:2 Schwadorf (’45)

2:2 Schwadorf (’48)

3:2 Haitz (’58)

3:3 Langlitz (’72)

Zuschauer

869


Social Media

Volge uns auf Social Media!