Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht: Wichtige drei Punkte aus Mönchengladbach

31.10.2015

In einem spannungsgeladenen Spiel gewinnt Viktoria Köln mit 3:1 gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach und nimmt somit drei wichtige Punkte mit nach Köln. Mike Wunderlich mit zwei Treffern, Claus Costa mit dem dritten und Marlon Ritter auf Seiten der Gastgeber erzielten die Tore.

Nach dem schweren Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen im DFB-Pokal brachte Trainer Kaczmarek Kreyer für Mombongo-Dues und Schwadorf startete an Stelle von Klingenburg auf der rechten Seite.

Von der ersten Minute an wurde unser Team von den mitgereisten Fans lautstark unterstützt. Beide Mannschaften spielten extrem offensiv und pressten extrem früh.

In Minute drei wurde ein Angriff über die rechte Gladbacher Seite gefährlich. Kraus konnte ziemlich ungehindert den Ball in den Kölner Sechszehner bringen. Der mitgelaufene Rodriguez kam aber zum Glück nicht an den Ball. Richtig eng wurde es dann auch noch einmal in der 17. Spielminute. Gleich mehrere Gladbacher verfehlten vor dem Tor von Pellatz den Ball und auch der Nachschuss von Kraus ging zum Glück am Gehäuse vorbei.

Viktoria wurde nach knapp 20 Minuten zum ersten Mal richtig gefährlich. Wunderlich brachte eine Ecke herein und Nottbeck zog sehenswert per Volley ab. Ein Gladbacher bekam gerade noch einen Fuß dazwischen und konnte den Ball zur erneuten Ecke klären. Dies blieb zwar ohne Erfolg aber nur eine Minute später lief Schwadorf allein auf Keeper Kompalla zu, er steckte den Ball am Torhüter vorbei, aber leider ging der Ball auch wenige Zentimeter am Tor vorbei. Die Viktoria blieb weiter dran und wurde immer zwingender im Spiel nach vorne. Das zahlte sich dann in der 32. Spielminute aus. Nottbeck wurde 20 Meter vor dem Tor gefoult und bekam einen Freistoß. Diesen verwandelte Wunderlich dann mit einem sehenswerten Schuss zur 1:0-Führung. Leider bewies Gladbach nur neun Minuten später, dass auch sie Freistöße schießen können. Ritter erzielte in der 41. Spielminute per direktem Freistoß das 1:1. Das war jedoch kein Grund für unsere Jungs die Köpfe hängen zu lassen, bis zur Halbzeit ackerten sie unermüdlich weiter. Ein Tor konnte aber nicht mehr erzielt werden.

Brisante zweite Halbzeit bringt die Entscheidung

Der FC Viktoria Köln startete unverändert in die zweite Halbzeit. Richtig brisant wurde es dann erst in der 60. Minute. Mike Wunderlich wurde im Sechszehner von Keeper Kompalla zu Fall gebracht. Der Schlussmann der Mönchengladbacher sah rot und es gab Elfmeter für Viktoria Köln. Wunderlich trat gegen den neu eingewechselten Torhüter Nicolas zum Elfmeter an. Keeper Nicolas bewies Nerven und hielt den Schuss von Wunderlich, der in die rechte untere Ecke gezielt hatte. Doch Wunderlich drehte jetzt noch einmal richtig auf und markierte nur ein paar Minuten später mit einem schönen Lupfertor die 2:1-Führung (65.). Viktoria war jetzt heiß auf einen weiteren Treffer aber der neue Keeper der Gladbacher konnte sich mehrmals durch gute Paraden auszeichnen. In der 75. Spielminute musste dann auch ein Kölner frühzeitig den Platz verlassen. Tim Jerat hatte bereits in der 48. Spielminute das erste Mal gelb gesehen und musste nach einem weiteren Foul in der 75. Minute mit gelb-rot vom Platz. Danach war die Spannung kaum zu toppen. In der 90 Minute hielt unser Torhüter Pellatz den Sieg mit einer Riesenparade fest. Für einen Kopfball aus 5 Metern Distanz muss sich der 1,95m Mann der Viktoria ganz lang machen. Den Nachschuss blockte dann Malura mit einer Grätsche. Die kämpferische Leistung wurde dann in der 92. Minute durch den entscheidenden Treffer von Claus Costa, der drei Minuten zuvor für Mike Wunderlich eingewechselt wurde, belohnt. Er schob eiskalt aus 12 Metern ins Tor der Borussen ein. 

Nach dem Spiel ging es dann zu den mitgereisten Fans im Gästeblock, die die Mannschaft heute nicht eine Minute im Stich gelassen haben und damit auch ihren Anteil am Auswärtssieg haben.

Der kommende Gegner der Viktoria ist der Tabellenführer aus Lotte. Am Samstag um 14 Uhr ist Anstoß im Sportpark Höhenberg. Ein Wiedersehen gibt es mit den Ex- Viktoria- Spielern Andre Dej und Dennis Brock im Dress der Sportfreunde.

Bis dahin, Vik, Vik, Viktoria!

___

FC Viktoria Köln

Pellatz - Lejan, Brzenska, Reiche, Malura - Jerat, Wunderlich (89. Costa), Nottbeck, Reimerink – Kreyer (78. Koronkiewicz), Schwadorf (73. Klingenburg)

B. Mönchengladbach U23

Kompalla – Lenz, Knipping, Lieder, Berauer (82. Rizzo) – Rodriguez (70. Holzweiler), Ritter (62. Nicolas), Sezer, Kraus – Pisano, Stang

Tore

0:1 Mike Wunderlich (32.)

1:1 Marlon Ritter (41.)

1:2 Mike Wunderlich (65.)

1:3 Claus Costa (91.)

Zuschauer

388


Social Media

Volge uns auf Social Media!