FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

Aktuelles

U19 siegt in letzter Minute gegen Hennef

24.03.2018

Am Samstagabend hat unsere U19 im Kampf um die Meisterschaft in der Mittelrheinliga erneut drei wichtige Punkte einfahren können. Gegen den FC Hennef 05 haben unsere Jungs großen Willen bewiesen und das Spiel in den letzten Sekunden mit 3:1 gewonnen. Damit halten sie das Rennen um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg weiter offen. Durch den Dreier stehen unsere Jungs nun zumindest für eine Nacht wieder an der Tabellenspitze.

Auch wenn die Entscheidung erst in den letzten Minuten fiel, war der Sieg der Mannschaft von Coach Lukas Beruda hochverdient. Die Viktorianer kamen gleich von Beginn an besser ins Spiel, konnten aus der Vielzahl ihrer Möglichkeiten aber erst keinen Profit schlagen. „Wir haben es versäumt, in der ersten Hälfte ein Tor zu schießen. Da hätten wir sogar mit 2:0 oder 3:0 in Führung gehen können“, bedauert Trainer Beruda. Nach dem Seitenwechsel klingelte es dann erstmals im Tor der Hausherren, als Kai Klefisch die Kugel zur verdienten 1:0-Führung einnetzte (51.). Mit dem ersten Treffer der Partie wurden unsere Jungs allerdings leicht verunsichert. Durch eine taktische Umstellung des Gegners waren sie oft unsortiert und daher defensiv nicht mehr auf der Höhe. Bevor sie sich auf die Veränderung einstellen konnten, kam Hennef durch Manuel Rott zurück in die Partie (60.).

Das Gegentor schien die Reset-Taste der Viktorianer betätigt zu haben, denn fortan gaben unsere Jungs wieder den Ton an. Allerdings blieb der Torerfolg erneut lange aus. Die Mannschaft von Trainer Beruda ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und zog ihr Spiel souverän durch. Bis es dann in der 90. Minute klappte: Halbzeit-Joker Hendrik Hebbeker traf zur erneuten Führung der Gäste. Anders als beim ersten Tor behielt die Viktoria nun auch nach dem Wiederanstoß die Zügel fest in der Hand und kontrollierte das Spiel sicher. In der fünften Minute der Nachspielzeit wurde sie dafür mit der Entscheidung belohnt, da Anderson Ezuke auf 3:1 erhöhte.

Durch den Auswärtssieg in Hennef halten unsere Jungs den Druck auf den Konkurrenten, Alemannia Aachen, hoch. „Wir sind von unserem aktuellen Weg absolut überzeugt. Es macht uns stolz, wie sich die Jungs präsentiert haben“, erklärt Lukas Beruda. Wie steil dieser Weg nach oben geht, wird sich schon am kommenden Spieltag im direkten Duell zeigen: An Ostermontag kommt es zum Spitzenspiel der Mittelrheinliga. Ab 11:00 Uhr trifft die U19 unserer Viktoria in Aachen auf die Alemannia.

Vik! Vik! Viktoria!



Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram